Deutsche Märchenstraße

: Im Lichte von Sagen- und Märchengestalten - der Vorsitzende Uwe Schmidt und Geschäftsführer Benjamin Schäfer danken den bisherigen Mitgliedern des Marketingausschusses für ihre Arbeit und überreichen GRIMMWELT-Sondermarken mit Ersttagsstempel.

: Im Lichte von Sagen- und Märchengestalten – der Vorsitzende Uwe Schmidt und Geschäftsführer Benjamin Schäfer danken den bisherigen Mitgliedern des Marketingausschusses für ihre Arbeit und überreichen GRIMMWELT-Sondermarken mit Ersttagsstempel.

Auf dem Weg vom Märchen- zum Sagenjubiläum

„Vor vierzig Jahren ist die Deutsche Märchenstraße gegründet worden, vor zehn Jahren waren wir Pioniere des Tourismusmarketing in China, vor gut acht Jahren haben wir die eigene Geschäftsstelle in Kassel eingerichtet, 2013 haben wir mit vielem Partnern und großem Erfolg den zweihundertsten Geburtstag der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm gefeiert, in 2014 und 2015 sind wir zu den hundert wichtigsten Sehenswürdigkeiten Deutschlands gewählt worden und nun bereiten wir uns darauf vor, das nächste Grimm-Jubiläum zu begehen: 200 Jahre Deutsche Sagen.“ Mit dieser Kurzzusammenfassung einer „vierzigjährigen Erfolgsgeschichte“ eröffnet der Vorsitzende des Vereins Deutsche Märchenstraße, Landrat Uwe Schmidt, das Pressgespräch anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung.

Sein Stellvertreter, Oberbürgermeister Bertram Hilgen, zeigt sich zufrieden, dass gerade in diesem Jahr die Versammlung in Kassel stattfindet. „Denn so lernen die Mitglieder und Partner gleich die GRIMMWELT kennen, der sicher auch die Bedeutung eines geographischen und vor allem inhaltliches Zentrums der Deutschen Märchenstraße zukommt. Zugleich können wir uns, wie ich meine überzeugend, als „Hauptstadt der Brüder Grimm“ präsentieren.“

Fast 600 Sagen haben Jacob und Wilhelm Grimm gesammelt, aufgeschrieben und in den Jahren 2016 bis 2018 in zwei Bänden erstmals veröffentlicht. „Dieses umfassende Werk möchten wir mit zahlreichen Angeboten und Aktivitäten entlang unserer Route würdigen und zugleich für kleine und große Menschen aus aller Welt erschließen.“ informiert Geschäftsführer Benjamin Schäfer.

Nach den derzeitigen Vorplanungen soll die offizielle Auftaktveranstaltung am letzten Juniwochenende 2016 in Hameln stattfinden, zusammen mit dem Pfeifer-Tag, dem Ehrentag des Rattenfängers, der bekanntesten alle Sagengestalten. Das Gesamtprogramm, zu dem auch die GRIMMWELT Kassel beitragen wird, wird derzeit Schritt für Schritt entwickelt. Besonders interessierte Mitglieder und Partner sollen sich dazu auch in Kreativ-Workshops mit einer Agentur für Strategie und Kommunikation einbuchen können.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt parallel zur Vorbereitung des Sagenjubiläums ist die weitere Profilierung der Deutschen Märchenstraße als eigenständige Marke. Dazu dienen auch Geschenk- und Verkaufsartikel, die das Logo der Deutschen Märchenstraße tragen. Ein Reise- und Lesebuch in deutscher und englischer Sprache gibt es bereits sowie Krönchen, Fähnchen, Postkarten und andere Kleinartikel mit dem Logo, die bei Messen und Veranstaltungen Kindern geschenkt werden.

„Und jetzt, in unserem Jubiläumsjahr“ zeigt sich der Geschäftsführer erfreut, „können wir zwei exklusive Neuigkeiten präsentieren: Sammlermünzen mit zwei verschiedenen Motiven sowie die Prototypen für eine Märchenschmuck-Serie.“ Diese Artikel sind in Kürze zu beziehen über Tourist-Informationen und andere ausgewählte Verkaufsstellen entlang der Route.

Weitere Informationen und Prospekte zur Deutschen Märchenstraße sind auch zu beziehen über www.deutsche-maerchenstrasse.de sowie über die Geschäftsstelle: Deutschen Märchenstraße e. V., Kurfürstenstr. 9, 34117 Kassel, Tel. 05 61/ 92 04 79 10, Fax 05 61/92 04 79 30.

Quelle: Deutsche Märchenstraße e. V.

[sam id=66 codes=’allow‘]
Werbung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.