Frischer Wind bei den 65. Bad Hersfelder Festspielen



Werbung

aDSC_2989Bis in den Konferenzraum des Hotels am Kurpark war der frische Wind aus den Ruinen der Stiftsruine spürbar. Intendant Dieter Wedel berichtete von seinen Innovationen und stellte in einer Pressekonferenz einige Stars seines Ensembles vor .

“ Die Menschen ,die zu uns kommen schenken uns ihre Lebenszeit“, Wedel fühlt sich verpflichtet mit seinem Team etwas dafür zu bieten. Man darf gespannt sein.

 

 

Großes Staraufgebot bei den Bad Hersfelder Festspielen
Intendant Dieter Wedel bringt prominente und renommierte Schauspieler aus Film und Theater in die Stiftsruine. Den Zauber der Stiftsruine neu entdecken: Neue Tribüne, neue Tonqualität, neue Lichttechnik, eine Pause und erstmals Theater im illuminierten Park! Cosma Shiva Hagen, Sonja Kirchberger, Mathieu Carrière, Heinz Hoenig, Markus Majowski, André Eisermann, Lars Rudolph, Robert Joseph Bartl, Franziska Reichenbacher, Judy Winter, und Helen Schneider – Dieter Wedel löst sein Versprechen ein und holt viele Stars nach Bad Hersfeld.

Festspielintendant Dieter Wedel inszeniert zum Auftakt der Festspielsaison in der Stiftsruine die KOMÖDIE DER IRRUNGEN nach William Shakespeare (Premiere: 6. Juni 2015/ 21:00 Uhr). „Bin ich noch ich – und wenn ja: wer ist das eigentlich? Bin ich einmalig auf der Welt oder austauschbar, ersetzbar womöglich?“ Fragen, die sich die Hauptfiguren in Shakespeares KOMÖDIE DER IRRUNGEN stellen, uralte Fragen, aber auch heute noch aktuell. Poetisches und zugleich absurdes Theater, komisch und abgründig, nachdenklich und turbulent.“ Lebenslügen, Verdrängung von Wirklichkeit, Träume und unerfüllte Wünsche, die Fragen nach der eigenen Identität seien Leitmotiv von William Shakespeares irrwitziger Verwechslungskomödie und ziehen sich durch alle Stücke der 65. Bad Hersfelder Festspiele. Dieter Wedel wird seine KOMÖDIE DER IRRUNGEN in Form einer grossen Zirkusvorstellung zeigen: „MeinFreundBernhard Paul, Direktor des Zirkus Roncalli, hat mir seine Unterstützung für die Zirkusszenen zugesagt.“bDSC_3052

Dieter Wedel hat bereits mehrfach versucht, Mathieu Carrière für seine Projekte zu gewinnen, sagt er: „seit Schlöndorffs Film DER JUNGE TÖRLESS habe ich mit großer Bewunderung die Karriere von Mathieu Carrière verfolgt. Einmal, beim KÖNIG VON ST. PAULI, waren wir ganz nah dran, zusammen zu drehen. Er wollte unbedingt, aber dann ist es wieder an Terminschwierigkeiten gescheitert. Jetzt freue ich mich, dass wir endlich unsere Zusammenarbeit beginnen können.“ Mathieu Carrière wird die Rolle des Emir (Vater von Adriana und Samira) in DER KOMÖDIE DER IRRUNGEN übernehmen.

 

Cosma Shiva Hagen wird in Dieter Wedels Inszenierung Adriana, die Frau des Antipholus aus Sewastopol spielen. „Wenn eine Frau talentiert und obendrein so schön ist, wie Cosma Shiva bDSC_2975Hagen, dann will man sie eigentlich dauernd besetzen. Vor zwei Jahren ist mir das gelungen, als sie in HEBBELS NIBELUNGEN die Kriemhild spielte. Ich bin mir sicher, dass sie in der heiteren Rolle der Adriana, die aber auch alle Tiefen und Verzweiflungen der Liebe erleben muss, ein besonderer Gewinn für die Bad Hersfelder Festspiele sein wird.“

 

 

 

 

aDSC_3449Mit Sonja Kirchberger hat Dieter Wedel schon häufig zusammen gearbeitet und freut sich, dass auch sie in Bad Hersfeld auftreten wird. Sie wird Emmelina, die Köchin spielen: „Mit Sonja Kirchberger verbindet mich eine besonders lange überaus erfolgreiche Zusammenarbeit,“ so der Intendant und Regisseur. „Nach ihrem grandiosen Erfolg als VENUSFALLE war sie der umjubelte Star in den sechs Folgen von DER KÖNIG VON ST. PAULI. Danach hat sie immer wieder bei mir gedreht und gespielt, so in der AFFÄRE SEMMELING und bei den NIBELUNGEN-FESTSPIELEN in Worms. In Bad Hersfeld hat sie gleich eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal spielt sie eine komische Rolle, und zum ersten Mal spielt sie in der Stiftsruine.“

Auch auf eine erneute Zusammenarbeit mit Heinz Hoenig freut sich Dieter Wedel. Er sagt über ihn: „Einer von den Schauspielern, bei denen ich das Glück hatte, ihn zum ersten Mal groß im Fernsehen herausbringen zu können (DER GROSSE BELLHEIM, SCHATTENMANN, DER KÖNIG VON ST. PAULI). Ich habe mit Heinz Hoenig auch schon am Theater gearbeitet, auch da war sein großes Herz in den Rollen zu spüren. Ich freue mich auf die erneute Zusammenarbeit.“

Ebenso ist das Musical in der Stiftsruine prominent besetzt. Gil Mehmert (DAS WUNDER VON BERN/Hamburg oder auch SUNSET BOULEVARD/Bad Hersfeld) wird CABARET (Premiere: 19.bDSC_3035 Juni 2015/ 21:00 Uhr) mit Helen Schneider als Conférencier und Judy Winter als Fräulein Schneider inszenieren. Die Hauptrollen übernehmen Rasmus Borkowski und Bettina Mönch, zwei Stars der Musical-Szene. Helmut Baumann, ehemaliger Intendant des Theater des Westens und eine Legende der deutschen Musicalgeschichte, wird ebenfalls mitwirken.

Dass Judy Winter für die Rolle Fräulein Schneider zugesagt hat, freut Dieter Wedel besonders: „Ich glaube in Deutschland gibt es keinen Film-, Fernseh- und Theaterzuschauer, der Judy Winter nicht kennt. Sie hat sich sowohl im Fernsehen als auch auf den Theaterbühnen einen großen Namen gemacht. Als Regisseur hatte ich bisher noch nicht das Glück, mit ihr zusammen arbeiten zu dürfen, obwohl ich das ein paar Mal versucht habe. Jetzt habe ich das Glück als Intendant.“

 

aDSC_3485Auch Helen Schneider in einer ganz neuen Rolle ist für Dieter Wedel ein Glück:Sie ist eine Ausnahmesängerin und Schauspielerin. Die Bad Hersfelder erinnern sich immer noch sehr gerne an ihre gefeierte EVITA im gleichnamigen Musical. Ich kann mir als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele keine glücklichere Besetzung für die Rolle des Conferenciérs in CABARET vorstellen. Ich danke sowohl Holk Freytag als auch Gil Mehmert, dass sie diese Besetzung möglich gemacht haben.“

Holk Freytag inszeniert DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist (Premiere: 13. Juni 2015/ 21:00 Uhr) mit Stephan Schad (Grosser Hersfeld-Preis 2013 für NATHAN DER WEISE) als Dorfrichter Adam, Marie Therese Futterknecht (Grosser Hersfeld-Preis 2014 für MARIA STUART) spielt Marthe Rull und Andrea Cleven ihre Tochter.

Zum ersten Mal werden die Festspiele auch den Park rund um die Stiftsruine als Spielort nutzen. Joern Hinkel, der Künstlerische Leiter der Festspiele, wird die SOMMERNACHTS-TRÄUMEREIEN frei nach Shakespeare mit André Eisermann und Markus Majowski (der auch in der KOMÖDIE DER IRRUNGEN zu sehen sein wird) und Hersfelder Jugendlichen inszenieren (Premiere: 12. Juni 2015).

Mit glanzvoller Beleuchtung und gastronomischen Angeboten verwandelt sich der Park zu einem attraktiven Foyer im Grünen und wird ein Ort der Begegnungen

Neue Tribüne, mehr Sicherheit und Komfort

In der Stiftsruine werden die Zuschauer einen ganz neuen Komfort erleben. Eine neue Zuschauertribüne wird für mehr Sicherheit, zusätzliche Ein- und Ausgänge, rutschfeste Treppen, mehr Beinfreiheit, höhere Reihensteigung und somit eine bessere Sicht, selbst von den letzten Reihen aus sorgen. Modernste Licht- und Tontechnik steht dafür, dass die Besucher die Inszenierungen von allen Plätzen aus optimal genießen können. Die zusätzlichen Wege zu den Plätzen machen es möglich, auch in der Stiftsruine mit einer Pause zu spielen. Jeder Zuschauer soll sich wohlfühlen und einen unvergesslichen Abend erleben. „Der Theater-Besuch in der Stiftsruine soll für die Zuschauer der festliche Höhepunkt des Jahres werden!“ sagt Dieter Wedel.

Karten an allen Eventim-Verkaufsstellen, online und vor Ort:
Ticket-Service

Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld
Telefon: 06621 640200
ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

© Text: Bad-Hersfelder-Festspiele/ M.Kittner    Fotos: M.Kittner

 

[sam id=“39″ codes=“true“]



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.