Meine Heimat, die Musik, nehme ich mit

Lieder und Lyrik als Verbindung zwischen den Kulturen

Am Sonntag, dem 10. September 2017, um 15 Uhr geht es in der Kapelle des Elisabeth-Krankenhauses in der Weinbergstraße 7 in Kassel um lateinamerikanische und spanische Musik und Literatur.

Die beiden aus Lateinamerika stammenden Musiker Rafael Montero (Tenor) und Bernardo Sastre (Bariton) haben ein rein spanischsprachiges Programm mit Liedern aus dem 20. Jahrhundert zusammengestellt – ihre Anteilnahme am Schicksal der Flüchtlinge in aller Welt und ihre Überzeugung, dass Musik den Weg zu den Emotionen der Menschen öffnet, haben sie dazu motiviert: „Diese Gefühle verbinden uns auch mit den Menschen, die außerhalb unserer Grenzen von einem würdigen und sicheren Leben träumen.“
Begleitet werden die beiden Sänger von der chinesischen Pianistin Ziyue Yuan. Gemeinsam werden sie das Publikum sowohl mit Solo-Arien als auch Duetten überraschen. Ergänzt wird das Programm durch Texte lateinamerikanischer Autoren wie Rafael Alberti und Roberto Bolaño.

„Das wird eine nachdenkliche Stunde mit Melodien, die unser Herz berühren“, sagt Krankenhausdirektorin Marieluise Labrie, die sich über das musikalische Engagement der drei Musiker, die fern ihrer Heimat leben, freut.
Der Eintritt des Konzerts ist frei. Um Spenden für Künstler und Kapelle wird gebeten. Patientinnen und Patienten können über kostenlose Kopfhörer zuhören.

 

Zu den Künstlern:
Der argentinische Tenor Rafael Montero widmet sich vor allem dem Lied und Oratorium, wie auch der Kammermusik von der Renaissance bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Sein Hauptaugenmerk gilt den Werken der Barockzeit. Er studierte am Conservatorio Provincial zu Córdoba (Argentinien) und bei Prof. Rosa Maria Meister am Conservatoire de Musique in Neuchatelois (Schweiz). Als Stipendiat nahm er am Internationalen Spanischen Musikkurs „Música en Compostela“ bei Prof. Isabel Penagos, Santiago de Compostela, teil. Konzerttourneen führten ihn durch Europa und Südamerika, unter anderem zu internationalen Festivals wie dem BachFest in Cochabamba (Bolivien), Conciertos en las Ermitas (Spanien) und Sommerblut in Köln.

Bernardo Sastre wurde in Santiago de Chile geboren und wuchs in Madrid auf. Sein künstlerisch- pädagogisches Gesangsstudium absolvierte er bei Janusz Niziolek an der Musikakademie Kassel mit der Zusatzqualifikation für Musikalische Früherziehung. Zurzeit engagiert er sich in Barockmusik-Projekten unter der Leitung von Prof. Gregor Hollmann, im Extrachor des Staatstheaters Kassel, als Stimmbildner, Gesangslehrer und Solist in Kassel und Umgebung.

Ziyue Yuan wurde 1994 in China geboren. Seit ihrem 16. Lebensjahr spielt sie Klavier. Bereits im Jahr darauf begann sie ihr Studium an der Beihua Universität in China. Zurzeit studiert sie Klavierpädagogik an der Musikakademie Kassel bei Iwan Urwalow.

PM: Vinzenz-Verbund Hildesheim gGmbH (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.