Premiere „Im Traum schweben“, Sa. 16. Dezember, 15 Uhr, tif-Foyer

Premiere: Samstag, 16. Dezember, 15.00 Uhr, tif-Foyer

Inszenierung und Dramaturgie: Thomas Hof, Bühne und Kostüme: Isabell Heinke, Komposition und Live-Musik: Janek Vogler / Georgy Vysotsky

Mit Enrique Keil, Janek Vogler, Georgy Vysotsky

Am Samstag, den 16. September, feiert Thomas Hofs Stückentwicklung „Im Traum schweben“ Premiere im tif-Foyer. Zwei Musiker und ein Schauspieler begeben sich auf eine kleine, poetische Reise, in der auch mal die Stille Königin sein wird. Inspiriert von den Gedichten Christian Morgensterns, Shel Silversteins und weiterer Wortartisten, entspinnt sich eine zarte Geschichte über die Kraft der Sprache und den Mut, Unbekanntes zu entdecken und Bekanntes zu befragen: Wie viele Worte passen in einen Atem? Kann man Meeresrieseln malen? Was wiegt ein Traum? Wie funkeldunkelt man im Hellen?

Ein Theatererlebnis für Plappermäuler, Alleswissenwoller, Krachmachliebhaber, Leisehörer und Nochstaunenkönner ab drei Jahren, das neben dem tif-Foyer auch in Kindergärten und Grundschulen zu Gast sein wird. Mitwirkende sind neben dem Schauspieler Enrique Keil die Musiker Janek Vogler und Georgy Vysotsky.

Thomas Hof ist seit der Spielzeit 2014/15 als Theaterpädagoge am Staatstheater Kassel tätig und leitet zusammen mit Philipp Rosendahl seit dieser Spielzeit das Junge Staatstheater.

Die Premiere ist nach jetzigem Stand ausverkauft. Karten für die nächste Nachmittagsvorstellung am 23. Dezember um 15 Uhr sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222, und online unter www.staatstheater-kassel.de.

PM: STAATSTHEATER KASSEL (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.