Sex macht Spaß, aber viel Mühe

Buch„Sex macht Spaß, aber viel Mühe“ – humorvolle Lesung zur schönsten Sache der Welt

Warum gibt es überhaupt Sex? Warum teilen wir uns nicht einfach wie Bakterien? Und warum bekommen viele Männer bei großen Brüsten große Augen? In einer humorvollen Autorenlesung am Sonntag, 17. Januar, von 15.30 bis 16.30 Uhr im Naturkundemuseum, nehmen die drei Wissenschaftsautoren Steffen Münzberg, Susanne Thiele und Vladimir Kochergin ihr Publikum mit auf eine Entdeckungsreise zur schönsten Sache der Welt und besprechen das Thema Sexualität und Evolution.

Kurzweilig und humorvoll wird in ihrem Buch „Sex macht Spaß, aber viel Mühe“ die Evolution der Sexualität durchwandert und der Ursprung von Sex beleuchtet. Vom Urmeer und den Urtieren, die die Sexualität und das Geschlecht erfunden haben, geht es weiter zu der Überlegung, was potentielle Geschlechtspartner – tierische und menschliche – attraktiv macht. Es werden Intersexualität, Transsexualität und vieles andere, was vom typischen Männchen/Weibchen-Schema abweicht, betrachtet. Kann unser Evolutionswissen Sex und Partnerschaft beleben und warum vögeln Menschen anstatt zu lurchen oder zu reptilieren? Antworten auf all diese und weitere Fragen geben die Autoren bei der Lesung.

Die Veranstaltung kostet 4 Euro oder ermäßigt 2,50 Euro. Der Eintritt berechtigt am Sonntag auch zum Besuch der Sonderausstellung „Sex und Evolution“, die sowohl vor als auch nach der Lesung zwischen 10 und 18 Uhr besucht werden kann.

Quelle: Stadt Kassel

(JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.