Startenor Ivan Magrì singt Rodolfo in „La Bohème“

© STAATSTHEATER KASSEL

Sonntag,19. November (18 Uhr) und Samstag, 25. November (19.30 Uhr), Opernhaus

In den nächsten beiden Vorstellungen von „La Bohème“ am 19. und 25. November übernimmt der international gefragte Tenor Ivan Magrì die Rolle des Rodolfo in der Puccini-Oper „La Bohème“.

Der aus Sizilien stammende Tenor studierte am Conservatorio di Musica „Giuseppe Verdi“ in Mailand und besuchte Meisterkurse bei Luciano Pavarotti. Sein Gesangsstudium schloss er mit Bestnoten. Internationale Engagements für große Tenorrollen wie Afredo in „La traviata“, Rodolfo in „Luisa Miller“, den Herzog von Mantua in „Rigoletto“, Edgardo in „Lucia di Lammermoor“ oder die Titelrolle in Massenet „Werther“ führen Ivan Magrì seither an renommierte Opernhäuser wie die Staatsoper Unter den Linden, die Bayerische Staatsoper, das Royal Opera House Covent Garden, die Ungarische Staatsoper Budapest, die Semperoper Dresden, die Staatsoper Stuttgart, die Hamburgische Staatsoper und an die Opernhäuser u.a. in Zürich, Oslo, Seoul und Valencia.

Als Rodolfo in „La Bohème” war Ivan Magrì bisher in Köln, Bari, São Paolo und Rio de Janeiro gesungen zu erleben. Zur weiteren Besetzung am 19. November (18 Uhr) und am 25. November (19.30 Uhr) gehören Jaclyn Bermudez als Mimì sowie Karola Sophia Schmid (19.11.) und Ani Yorentz (25.11.) als Musetta, Hansung Yoo als Marcello, Daniel Holzhauser als Schaunard und Hee Saup Yoon als Colline.

Die musikalische Leitung hat an beiden Abenden Generalmusikdirektor Francesco Angelico.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222, und online unter www.staatstheater-kassel.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.