31. Frankenberger Kunstmarkt

31_km_16

Dieser Kunstmarkttermin ist aus dem Frankenberger Veranstaltungskalender kaum wegzudenken. Das bunte Angebot zeigt das vielfältige Potential der Region und bietet eine gute Gelegenheit zu ersten Geschenkkäufen für Weihnachten. Am Wochenende, den 19. + 20.11.2016 findet in der Ederberglandhalle der 31. Frankenberger Kunstmarkt statt. Am Samstag um 13:30 Uhr werden Bürgermeister Heß und Christian Röder von der Culturwerkstatt die Veranstaltung eröffnen.

Die Frankenberger Culturwerkstatt hat wieder Künstlerinnen und Künstler, Grafiker, Kunsthandwerker, Designer und gestaltende Hobbywerker eingeladen um ihre neuesten Werke zu präsentieren. Künstlerinnen und Künstler, Kunsthandwerker, Designer, Fotografen, Patchworkerinnen, Keramiker, Goldschmiedinnen, Drechsler, MalerInnen, ein Kunstschmied, ein Drehschachtelfalter und Vertreter weiterer Gewerke haben ihr Kommen zugesagt. Berit Akeson zeigt Schmuck, Gesa und Ralli Müller aus Schmittlotheim bringen neue Produktionen, Jörg Eicken aus Korbach zeigt die Entstehung seiner faszinierenden Faltobjekte. Glasperlenherstellung und Silberbesteckschmuck werden genauso zu sehen sein wie Arbeiten des Polizeimalers Klaus-Michael Höbel. Neu im Ausstellerreigen ist Monika Fischer mit gewebten Taschen aus Zeitung, Büchern und Folien. Eine vollständige Namensliste ist auf der Facebookseite der Kulturagentur ago3 zu finden. Da wird es einiges Neues zu entdecken geben, aber auch Arbeiten langjähriger KunstmarktteilnehmerInnen zu sehen sein. Man sieht den Anbietern und ihren Werken an, welche Freude sie am Gestalten und Entdecken von Techniken und Materialien haben.joergeicken-p1080892

Der Frankenberger Kunstmarkt ist eine alljährliche Gelegenheit, mit Künstlern und Kunsthandwerkern ins Gespräch zu kommen und sich im Cafe Cultur auf der Bühne mit Freunden zu treffen. Dort findet auch das Rahmenprogramm statt.

Am Samstag um 15 Uhr kommt Christian Durstewitz auf die Bühne. Wie anders kann der Sonntagmorgen beim Kunstmarkt beginnen als mit einem Jazzfrühstück. „Roman Klöcker and friends“ machen sich aus Marburg auf um ganz entspannt und swingend um 11 Uhr zu einem Glas Sekt auf die Bühne im „Cafe Cultur“ zu laden. Jazzstandards, Bossa, Swing und mehr stehen auf dem Programm.

Um 14:30 Uhr am Sonntag heißt es dann Bühne frei für die Amöneburger Band „Softeis“. Die Ederberglandhalle ist am Samstag von 13-18 Uhr und am Sonntag von 11-18 Uhr geöffnet.

PM: Reta Reinl (JH-cj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.