Schulanfängern nicht zu viel aufhalsen



Werbung

DrLeonhardSchulstart in Hessen: Die Knappschaft rät, worauf Eltern beim Packen des Schulranzens am besten achten sollten.
Für rund 50000 Mädchen und Jungen in Hessen beginnt am 08. September mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Ein täglicher Begleiter der sogenannten ABC-Schützen auf dem Schulweg ist dann der erste Ranzen. Darin sind neben Stift und Pausenbrot auch jede Menge Bücher und Hefte verstaut. Wichtig ist, darauf zu achten, dass das Rüstzeug richtig sitzt nicht zu schwer wird, rät die Krankenkasse Knappschaft. Denn: Studien haben ergeben: nur jedes dritte Kind trägt ein tolerables Schulranzengewicht auf dem Rücken.

„Ein falsch getragener oder zu schwerer Schulranzen kann schnell zu gesundheitlichen Problemen und im schlimmsten Fall sogar zu dauerhaften Haltungsschäden führen“, weiß Dr.med. Torsten Leonhard. „Wichtig ist zudem die richtige Verteilung der Last auf den Schultern der Schüler“, ergänzt der Gesundheitsexperte der Knappschaft. Leonhard: „Leichte Sachen nach vorne im Ranzen, schwere möglichst nah an den Rücken.“ Außerdem sollten Eltern dafür sorgen, dass das Kind nicht zu schwer trägt. Das heißt: nichts einpacken, was am Tag nicht benötigt wird. Generell sollte die Schultasche nicht wesentlich mehr als zehn Prozent des Gewichts des Kindes auf die Waage bringen. „Erkundigen Sie sich in der Schule, ob es möglich ist, Schulbücher dort zu lagern, rät Dr.  Zum Beginn des neuen Schuljahres verrät der Knappschaftsexperte Dr. Leonhard, worauf Eltern beim Ranzenpacken ihrer Kinder besonders achten sollten

5 Tipps zum Ranzenpacken:
1. Der Schulranzen sollte maximal 10 bis 15 Prozent des Körpergewichtes des Kindes wiegen.
2. Den Ranzen am besten immer am Vorabend packen und darauf achten, dass nur die Bücher und Materialien mitgenommen werden, die am nächsten Tag benötigt werden.
3. Schwere Gewichte, wie große Bücher, ins hintere Fach packen, leichte Sachen nach vorne.
4. Die Schultergurte immer straff anziehen, so dass der Ranzen eng am Rücken anliegt.
5. Beim Tragen sollte die obere Kante des Schulranzens mit der Schulterhöhe eine Linie bilden.

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

[sam id=54 codes=’allow‘]

[sam id=53 codes=’allow‘]
Werbung



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.