Tötungsdelikt im Bereich der Jägerstraße / Gießbergstraße: 3.000,- Euro Belohnung

21. Oktober 2016
Von


Werbung


Werbung


Werbung


Werbung


Werbung

Kassel (ots)

fahndungsplakat_21-10-2016

Bitte klicken Sie auf nebenstehenden Link

Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Anlässlich des Tötungsdelikts zum Nachteil eines 34-Jährigen, der zwischen Dienstag und Mittwoch auf dem Platz an der Gießbergstraße / Jägerstraße von einem bislang unbekannten Mann mit einem Messer tödlich verletzt wurde, laufen die Fahndungsmaßnahmen weiterhin auf Hochtouren.

Die Kasseler Polizei hat zur Aufklärung der Tat die Sonderkommission (Soko) Reuter eingerichtet.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Kassel eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgelobt.

Mit einem Fahndungsplakat, das die Ermittler heute rund um den Tatort aufhängen, erhoffen sie sich neue Hinweise zum bislang unbekannten Täter zu bekommen. Der Täter wird mit etwa 30 Jahren und zwischen 1,80 m bis 1,85 m beschrieben. Er soll kurze, dunkle Haare haben und vermutlich Deutscher sein. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Zur Tatzeit habe er ein dunkles Sweatshirt und eine dunkle Hose getragen. 2016_10_21_fahndungsplakatjaegerstrasse_deutsch

Die Ermittler wenden sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

Wer kann Angaben zum Tatgeschehen machen?

Wem ist zur Tatzeit der oben beschriebene Mann aufgefallen?

Wer hielt sich zur Tatzeit im Tatortbereich auf?

Hinweise bitte an die Soko Reuter unter Tel. 0561 – 9100 oder jede andere Polizeidienststelle.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 – 910 1020

Dr. Götz Wied Oberstaatsanwalt Tel.: 0561 – 912 2717

(JB)



Werbung


Werbung


Werbung


Werbung

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.



Wissenschaft Natur