Auswärtssieg und Heimspiel der Bergshäuser Elfen

Beflügelte Elfen holen starken 3:0-Sieg
Auswärtssiege sind schööön! Mit einer starken Mannschaftsleistung konnte das Bergshäuser Team um Trainer Thorsten Vockenroth einen 3:0 – Erfolg gegen die zweite Mannschaft vom TV Waldgirmes einfahren. Mit Cleverness und Teamgeist puschte man sich zu drei wichtigen Punkten in der Tabelle (25:21, 25:10, 25:21).
Von Anfang an Vollgas geben lautete die Devise und das gelang endlich mal zu Beginn, denn Kapitänin Tine Selle begann den Satz mit einer starken Aufschlagserie. Punkt für Punkt erkämpften sich die Spielerinnen ihren Vorsprung – am Ende stand es 25:21 für die Nordhessinnen.
Im zweiten Satz sollte der Bergshäuser Express weiter voranziehen: Erfolgreiche Angriffe über die Außenspielerinnen waren besonders wichtig, um für Sicherheit zu sorgen und den Block der Gegnerinnen auseinander zu ziehen. Durch eine konsequente Ballverwertung und starke Rettungsaktionen zeigte die Tafel einen Endstand von 25:10.
Satz 3 und „Satz zu“ das war hier das erklärte Ziel – man wollte die Damen aus Waldgirmes nicht in ihr Spiel finden lassen. Eine nahezu fehlerfreie Aufschlagquote gab die nötige Sicherheit, so ließ sich oft der gegnerische Spielaufbau stören. Zwar wurden die Südhessinnen noch einmal stärker, doch den Sieg ließ man sich nicht mehr nehmen. Gemeinsam als Team, gemeinsam für das gemeinsame Ziel – 25:21 sicherten Satz 3 und somit das Spiel.
Nun steht am Samstag, 28.10. das nächste Heimspiel gegen die TG Naurod bevor! Um 19 Uhr freuen sich die Damen auf ihre Fans, um an die Leistung anzuknüpfen!

Mannschaft: Albrecht, U., Dehnert, T., Grünewald, Ba., Grünewald, Bi., Korell, N., Krug, J., McNamara, K., Naumann, B. M., Pollmann, L., Reißig, L., Sander, J., Schulz-Wulf, T., Steinbach-Krug, A., Selle, C., Spiller, S., Wieja, C.; Trainer: Vockenroth, T.
Oberliga-Duell auf Augenhöhe!

Am Samstag, 28.10. um 19 Uhr erwarten die Bergshäuser Volleyball-Damen einen bislang noch unbekannten Gegner aus Südhessen. Die Mannschaft der TG Naurod ist Aufsteiger aus der Landesliga Süd und schlägt sich bislang super in Hessen’s höchster Spielklasse. Auch wenn der Saisonstart der Elfen noch etwas holprig war, so findet man nun immer mehr zusammen. Wenn der Block und die Annahme gut funktionieren und man es schafft, viele direkte Angriffspunkte zu machen, ist ein Matchgewinn jederzeit möglich. Die lange verletzten Spielerinnen Tanja Dehnert und Jana Krug sind zurück im Training und wollen die Mannschaft auf der Außen – und Diagonalposition wieder bestmöglich unterstützen. „Endlich hat das Warten ein Ende und wir können wieder dabei sein“, sagt Außenangreiferin Jana Krug. Ein Trainingsspiel in Paderborn vergangene Woche sollte nach der langen Pause noch einmal den aktuellen Trainingsstand zeigen: „Wir haben schon noch Luft nach oben, aber das können wir gezielt im Training noch einmal angehen“, so Elfen-Coach Thorsten Vockenroth. Damit das Team stark aufspielen kann, brauchen sie nicht nur eine geschlossene Mannschaftsleistung, sondern auch die Fans in der eigenen Halle! Zusagen, dabei sein und Spaß haben lautet die Devise – die Spielerinnen freuen sich auf zahlreiche Zuschauer!

Reißig / Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.