Kein Sieger beim Lokalderby KSV gegen KSV

Baunatal  (11)Oder? Eigentlich ist der KSV Baunatal der moralische Sieger. Er konnte sich dem anfänglichen Ansturm des KSV Hessen Kassel erwehren, der immerhin  weit über 5000 Fans als Unterstützer im heimischen Auestadion hatte.

Schon nach 2 Minuten musste sich Baunatals Torhüter Kim Sippel  ordentlich strecken, um die frühe Führung zu verhindern. Mit der Zeit flachte das Spiel immer mehr ab. Viel Kampf und Krampf , nicht sehr unterhaltsam.

Auch nach der Pause ging es so weiter. Dem 1:0 durch ein „Abstaubertor“ von Christopher Kullmann in der 51. Minute folgte nicht ein frei aufspielender KSV , sondern eher ein Aufbäumen der Baunataler. Der Lohn dafür folgte in der 80. Minute durch ein Kopfballtor Tor von Samet Davulcu.

Der Punktgewinn brachte für keinen der beiden Kontrahenten eine Veränderung in der Tabelle.. Beide Trainer bezeichneten die Partie als Punktverlust.

Unschöne Szenen nach dem Spiel zwischen den Fans rundeten das Lokalderby unschön ab. Wie schon zu oft wird es ein polizeiliches Nachspiel geben.

 

© 2014 NHR Text/Fotograf: M.Kittner (MK)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.