BMX : 5. Drei-Nationen-Cup in Ahnatal

Fast 1300 Sportler aus vielen Nationen, darunter auch Olympiateilnehmer, trafen sich in der Ahnataler BMX-Arena. Am Samstag stand der 3-Nations Cup (Deutschland, Belgien, Niederlande) auf dem Programm. Am Sonntag wurde es sehr international. Biker aus Kanada, Australien, Russland, Argentinien, Dänemark und Lettland demonstrierten ihr Können. Mit waghalsigen Sprüngen und Manövern zeigten die Sportler, dass BMX Rennen nichts für Freizeitradler ist. Mehrere hundert sachverständige Zuschauer genossen das schöne Wetter und staunten über die Flugkünste der jungen Sportler. Carsten Rövenstrunk hatte als Veranstaltungsleiter wie immer alles im Griff. Ein großes Team von Helfern und Streckenposten sorgte für einen reibungslosen Ablauf der internationalen Veranstaltung. Vereinsmitglieder kümmerten sich um das leibliche Wohl der Sportler und Zuschauer. Beeindruckend war wieder die professionelle Betreuung des Ahnataler Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes. Die Helfer mussten bei einigen Stürzen schnell handeln, um die zum Glück nur leicht Verletzten zu versorgen und die Bahn schnell wieder frei zu machen. Schlag auf Schlag gingen jeweils 6 Starter auf die hervorragend präparierte Strecke.
Ergebnislisten auf der Homepage des RSC Weimar-Ahnatal.
© M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.