Die NHR auf dem Weg zum Windsurfworldcup

DSC_7678kleinAltmeister Robby Naish zeigt sein Können in der Sylter Brandung .
Philip Köster fliegt wieder an die Weltspitze.

Der zweimalige Waveriding-Weltmeister kommt nach Sieg im dänischen Klitmöller als Weltranglistenerster zum Davidoff Cool

Water Windsurf World Cup Sylt
Eine Woche vor dem Start des Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt (25. September bis 04. Oktober) ist Philip Köster in bestechender Form. Der zweimalige Waveriding-Champion gewann am Freitag zum zweiten Mal in seiner Karriere den Cold Hawaii World Cup im dänischen Klitmöller und übernahm nach seinem zweiten Saisonsieg wieder die Führung in der Weltrangliste.

Philip Köster blieb sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde ungeschlagen und ließ im Finale dem bisherigen Spitzenreiter Victor Fernandez Lopez aus Spanien keine Chance. „Die Bedingungen waren nicht einfach, aber ich hatte draußen auf dem Wasser unheimlich viel Spaß. Jetzt will ich auch das Heimspiel auf Sylt gewinnen, den Platz an der Spitze bis zum Saisonende verteidigen und zum dritten Mal Weltmeister werden“, erklärte der 21-jährige Titelverteidiger von Westerland.DSC_7849 Auch Klaas Voget machte einen fantastischen Wettkampf und erkämpfte sich in der Rückrunde noch einen hervorragenden fünften Platz. Bei seiner Aufholjagd warf der 36-Jährige nacheinander die Nummer vier und fünf der Weltrangliste, Alex Mussolini aus Spanien und den Brasilianer Ricardo Campello, aus dem Wettbewerb. Der Australier Jaeger Stone, Dritter des World Rankings, war schließlich Endstation. „Ich war nach so vielen Heats schon etwas erschöpft und hatte Krämpfe in Armen und Beinen. Jetzt werde ich mich erholen und dann auf Sylt wieder voll angreifen“, so der Hamburger, der auf Deutschlands nördlichster Insel schon zweimal auf dem Treppchen stand.

Die Zuschauer werden beim Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt aber nicht nur spektakuläre Zweikämpfe im Waveriding sehen, sondern auch einen neuen Weltmeister bejubeln. Für die Freestyler ist das Wassersport-Highlight gleichzeitig das Saisonfinale, am Brandenburger Strand wird der Kampf um die WM-Krone bei den Brett-Künstlern entschieden.

Beim einzigen Super Grand Slam der PWA World Tour können sich die Besucher noch auf eine dritte Disziplin freuen. Im Slalom kämpfen die schnellsten Windsurfer der Welt um den Titel beim Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt und wichtige Ranglistenpunkte. Denn bei nur noch einem ausstehenden Event könnte auch in der Formel 1 des Windsurfens ein neuer Weltmeister am Brandenburger Strand gekürt werden.aDSC_8514.jpgklein
Der Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt ist die größte Windsurf-Veranstaltung der Welt. Im vergangenen Jahr kamen über 200.000 Besucher an den Brandenburger Strand, um die Wettkämpfe zu sehen, an den Side Events teilzunehmen und die Partys im Veranstaltungszelt zu besuchen. Der Eintritt zu dem von der Hamburger Agentur Act Agency unter CEO Matthias Neumann veranstalteten Mega-Events ist frei, lediglich eine Gästekarte ist zum Betreten der Westerländer Kurpromenade erforderlich.

 

© Info: M.Kittner/ 9pm media Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.