Diesmal kein Coup in Flensburg – MT erreicht jedoch achtbares 25:29



Werbung

xdsc_0822Die MT konnte den Vorjahres-Coup, als sie in Flensburg knapp gewann, nicht wiederholen. Am fünften Spieltag der DKB Handball-Bundesliga zogen sich die Nordhessen dennoch mit 25:29 gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter sehr achtbar aus der Affäre. Nach einem 11:16-Halbzeitrückstand konnte die zweite Spielhälfte sogar knapp gewonnen werden. Letztlich verhinderten einige ausgelassene Chancen und technische Fehler ein engeres Endresultat. Die besten Torschützen in der mit 5.687 Zuschauern nicht ausverkauften Flens-Arena waren auf beiden Seiten die jeweiligen Flügelspieler. Für die SG Flensburg/Handewitt traf Anders Eggert (9/4) und für die MT Melsungen Johannes Sellin (ebenfalls 9/4, Käsler-Foto) am häufigsten.

Michael Roth: Wir hatten keinen guten Start. Durch einige liegengelassenen Chancen, darunter auch freie Bälle, gerieten wir schnell in Rückstand. Genau das, was wir nicht wollten, ist uns passiert, nämlich Mattias Andersson warm zu werfen. Das hat recht früh dazu geführt, dass wir keinerlei Sicherheit aufbauen konnten, wie auch in der Folgezeit  immer wieder zu sehen war. Beim 10:8 gegen Ende der ersten Hälfte waren wir zwar dicht dran, haben dann aber auch wieder einfache Fehler gemacht. Zudem haben einige unserer Leistungsträger keinen guten Tag erwischt. Dass aber die Moral gestimmt hat, zeigt  die zweite Halbzeit, die wir sogar knapp gewonnen haben. Jetzt werden wir bis zum Wochenende noch zwei leichte Trainingseinheiten absolvieren und danach eine kurze Regeneration einlegen, in der sich hoffentlich Patrik Fahlgren und die heute angeschlagen aus dem Spiel herausgegangenen Felix Danner und Michael Müller auskurieren können. Ab Montag werden wir uns auf den ganz sicher sehr anstrengenden Oktober vorbereiten.

Sa., 01.10.16, 19:00 Uhr: MT – Frisch Auf Göppingen, Rothenbach-Halle, Messe Kassel.
© Info: MT Pressediest                                  Foto: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.