Drei Punkte in einem hart umkämpften Spiel gesichert



Werbung

aDSC_4220Es war ein Arbeitssieg, den die Damen der FSV Bergshausen am Sonntagmorgen, den 31.01., einfuhren. Gegen die TS Bischofsheim, dem Mitaufsteiger aus der Landesliga, lieferte sich die Mannschaft heiß umkämpfte Ballwechsel und jede Menge Spannung für die Zuschauer auf der Tribüne. 3:1 hieß es am Ende für die Nordhessinnen.
Früh am Sonntagmorgen, scheinbar etwas zu früh für das Team aus Bergshausen, begann der erste Satz bereits völlig nervös und wenig selbstbewusst. Man lief direkt zu Beginn einem Rückstand hinterher, lediglich Myriam Ben-Brahim konnte sich über die Mitte durchsetzen. Keiner konnte so recht Verantwortung übernehmen und die Unsicherheit breitete sich aus. Dies zwang den Trainer zu drei Auswechselungen, was jedoch auch nicht den gewünschten Erfolg brachte. So stand es am Ende von Satz 1 18:25 für Bischofsheim.
Im zweiten Satz wendete sich das Blatt, denn das Team kämpfte um die langen Ballwechsel und konnte besonders über Tanja Dehnert viele Punkte machen, die mit einer starken Aufschlagserie von sieben Punkten einen Vorsprung herausarbeitete. Die Mannschaft der FSV traute sich wieder mehr zu und zeigte im Angriff wieder mehr Biss. Mittelangreiferin Lisa Reißig machte dann ebenfalls mit einer Aufschlagserie Druck und gemeinsam erkämpfte man sich den 25:19-Satzgewinn. Das Adrenalin kam zurück!aDSC_4354
Satz drei hätte vielversprechend beginnen können, jedoch schüttelte der Trainer beim Stand von 2:10 nur noch den Kopf. Eine Lösung musste her: Carolin Otto wurde auf die Außenposition gebracht und sicherte der FSV wichtige Punkte. Auch Libera Sabrina Spiller konnte einige hart angegriffene Bälle erkämpfen und so Zuspielerin Julia Sander mehr Möglichkeiten geben, ihre Angreiferinnen einzusetzen. Eng wurde es zwar am Ende noch einmal, doch letztlich hatte die FSV den längeren Atem und gewann 25:23.
Nun wollte die Damenmannschaft im vierten Satz den Deckel zu machen. Einige starke Angriffe über alle Positionen, clever zugespielte und viele erlaufene Bälle führten zu einem knappen Vorsprung, den die Mannschaft bis zum Ende halten konnte. Bischofsheim wehrte sich zwar bis zum Schluss, doch letzten Endes spricht das 25:21 eine klare Sprache.
Ein verrücktes Spiel, aber auch solche Spiele gilt es zu gewinnen. Teamgeist und Biss haben am Ende die drei Punkte gesichert. Nun wird fleißig trainiert bis zum nächsten Auswärtsspiel in zwei Wochen. Ein Dankeschön für die Unterstützung der Vereinsmitglieder und ganz besonders an alle Fans – ohne euch hätten wir dieses Spiel nicht gewonnen!
Kader: Afanasjev, K., Ben Brahim, M., Dehnert, T., Grünewald, Ba., Grünewald Bi., Hotho, N., Krug, J., Otto, C., Petzold, T., Pollmann, L., Reißig, L., Sander, J., Schulze, M., Selle, Ch., Spiller, S., Wager, St., Wieja, Ch.

© Text: L.Reißig                                             Fotos: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.