EHF-Cup: MT schlägt Benfica Lissabon souverän mit 10 Toren



Werbung

Der Auftakt in die Gruppenphase im EHF-Cup gelang der MT Melsungen mit einem sicher herausgespielten 32:22 (15:11) gegen den portugiesischen Vertreter S.L. Benfica. Vor 2.596 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle war der Grundstein zum deutlichen Erfolg eine konzentrierte Anfangsphase, in der hinter einer stabilen Deckung Johan Sjöstrand mit drei gehaltenen Siebenmetern herausragte. Im weiteren Verlauf leistete sich Melsungen nur kurz vor der Pause eine kleine Schwächephase und gestattete den Gästen näher zu kommen. Momir Rnic (7) und Michael Allendorf (6/1) waren die erfolgreichsten MT-Schützen, für Benfica trafen Jernej Papez (3) und Luka Rakovic (3/3) am besten.

Stimmen zum Spiel

Michael Roth, MT-Trainer: Wir sind natürlich zufrieden mit dem Sieg nach dem Spiel am letzten Mittwoch. Es war einfach wichtig zurückzukommen. Über 60 Minuten haben wir eine sehr gute Abwehr gespielt und haben unser Ziel, körperliche Präsenz zu zeigen, umsetzen können. Wir haben gesehen, dass das trotz des klaren Sieges eine Mannschaft ist, die gut Handball spielt und die wir im Rückspiel ernst nehmen müssen.

Luis Ortega, S.L.-Trainer: Gratulation zum Sieg. Wir wussten natürlich, dass das hier ein schweres Spiel wird. Wir haben auch gut begonnen, dann aber früh mit technischen Fehlern und Fehlwürfen die Niederlage eingeleitet. In der zweiten Hälfte wollten wir mit einer offensiveren Deckung noch etwas retten, aber das hat leider nicht funktioniert.

Michael Müller, MT-Kapitän: Wir hatten schon auf Video gesehen, dass uns eine körperlich robuste Mannschaft erwartet und das hat sich auch bestätigt. Wir waren aber von Anfang an konzentriert und haben im Gegensatz zum vergangenen Mittwoch die Dinger vorn auch reingemacht.

Joao Pais, S.L.-Kapitän: Natürlich sind wir mit dem Ziel hergekommen, das Spiel zu gewinnen. Es hat sich aber sehr schnell gezeigt, dass uns das nicht gelingen würde. Man muss aber auch sagen, dass unsere Mannschaft in einem Umfeld wie diesem noch sehr unerfahren ist, gerade unsere jüngeren Spieler. Wir haben dennoch gut begonnen, bevor sich in der zweiten Hälfte die Fehler entscheidend gehäuft haben.

Die nächsten Spiele:
Mi., 15.02.17, 19:00 Uhr, Bundesliga: MT Melsungen – HBW Balingen-Weilst., Rothenbach Halle Kassel
So., 19.02.17, 15:00 Uhr, EHF-Cup: Riihimaen Coacks (FIN) – MT Melsungen, Elenia Arena,
 Hämeenlinna (FIN).

( MT-Pressedienst/ M.Kittner)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.