EHF-Cup: MT überzeugt gegen RK Nexe mit 34:26

DSC_2754Mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel der Gruppenphase des EHF-Cups unterstrich die MT Melsungen ihre führende Rolle in Gruppe D. Gegen den kroatischen Vertreter RK NEXE Nasice siegten die Nordhessen vor 1.927 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle mit 34:26 (20:14). Nach starken 20 Minuten zu Beginn, in denen die Gäste regelrecht auseinandergespielt wurden, ließen es die Gastgeber dann etwas lässiger angehen. Was Mitte der zweiten Hälfte noch einmal zu Spannung führte, als Nexe auf drei Tore aufschloss. Erst ein energischer Schlussspurt ebnete den Weg zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Erfolgreichste Schützen für Melsungen waren Malte Schröder, Momir Rnic und Johannes Sellin mit jeweils fünf Treffern, bei den Gästen waren Marin Sakic und Tomislav Nuic je sechsmal erfolgreich.

Stimmen zum Spiel
Michael Roth: Das war genau das Spiel, was wir erwarten durften. Wir haben uns vor allem in der ersten Hälfte gut präsentiert und genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Nach der Halbzeit hat die Mannschaft den Faden etwas verloren. Aber auch das ist normal in einem Spiel, in dem man hoc führt und in dem es nicht mehr um so viel geht. Es war wichtig, dass wir uns daraus wieder befreit haben und sich keiner unserer Spieler verletzt hat. Jetzt bereiten wir uns gedanklich schon auf das wichtige Spiel am Mittwoch in der Bundesliga gegen Berlin vor.DSC_0313.jpgklein

Zdenko Kordi: Zuerst muss ich unserem Gegner gratulieren. Wir wussten, dass das ein schweres Spiel wird und hatten dem entsprechend viel Respekt. Melsungen hat gut angefangen, was das Spiel auch entschieden hat. Wir haben versucht, ein wenig durchzuwechseln und deshalb auch einige Fehler gemacht. Melsungen dagegen hat kraftvoll und schnell nach vorn gespielt. Dass sie die Favoriten in unserer Gruppe waren, wussten wir von Anfang an. Jetzt wünschen wir ihnen viel Glück im Europacup-Viertelfinale und auch in der Bundesliga.

Nenad Vuckovic (MT): Ich denke, wir haben sehr konzentriert und gut angefangen. In der zweiten Hälfte hatten wir dann eine Phase, in der wir zu unkonzentriert agiert haben. Da wurden wir etwas nervös und hektisch, als Nexe auf drei Tore heran kam. Jetzt gilt unsere Vorbereitung ganz dem Spiel am Mittwoch gegen die Füchse Berlin.

Edi Vesligaj (RK): Das Spiel war sehr gut und ich bin sehr froh, dass ich meine Chance hier bekommen habe. Dafür möchte ich meinem Trainer sehr danken.

Die nächsten Spiele:
Mittwoch, 25.03.2015, 19.00 Uhr: MT Melsungen – Füchse Berlin
Samstag, 28.03.2015, 19.00 Uhr: TSG Lu.-Friesenheim – MT Melsungen
© Info: MT Fotos: M.Kittner

[sam id=“39″ codes=“true“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.