Elfen holen 3 Punkte in eigener Halle

Einen 3:1 Sieg fuhren die Damen 1 des FSV Bergshausen in eigener Halle ein. Die Sätze 1 und 2 verliefen eindeutig mit einem stark überlegenen Team um Trainer Thorsten Vockenroth. In den folgenden Sätzen hatten die Bergshäuserinnen aufgrund mangelndem Selbstbewusstsein und Unsicherheiten im Spielaufbau teilweise mit Leistungseinbrüchen zu Kämpfen. Jedoch wurden zum Teil große Punkterückstände mit phasenweise hochgehaltener Konzentration, Motivation und durch starken Mannschaftszusammenhalt wieder gut aufgeholt. (25:16, 25:14, 23:25, 26:24)

In den Sätzen 1 und 2 kam es durch eine zuverlässige Annahme- und Abwehrleistung unter anderem durch Libera Natalie Korell zu einer schnellen Führung der Elfen. Die Bälle konnten durch Zuspielerin Julia Sander gut auf die Angriffspositionen verteilt werden und effektiv in der gegnerischen Hälfte platziert werden. Durch starke Aufschlagserien und gelungene Block- und Angriffsaktionen wurde die TG Bad Soden verunsichert und kam nicht ins Spiel. (25:16, 25:14)
In Satz 3 wendete sich das Blatt.

Die Damen der TG Bad Soden baute durch schwache Annahmeleistung und vermehrte eigene Fehler der Heimmannschaft an Selbstbewusstsein auf. Durch druckvolle Aufschläge und mangelnde Gegenwehr des FSV fanden die Gegner plötzlich ins Spiel.

Durch verstärkten Kampfgeist wurden auf gegnerischer Seite viele Bälle gerettet und es kam zu langen Ballwechseln, oftmals ohne direkte Punkte und einen positiven Ausgang für die Elfen. „Man hat deutlich gemerkt, dass sich die Gegner nicht einfach so geschlagen geben wollten“ so Diagonalangreiferin Ulrike Albrecht. (23:25)

Der vierte Satz wurde anfangs dominiert von Abstimmungsfehlern und einer schlechten Annahme der Bergshäuserinnen. Durch den Wechsel von Tanja Schulz-Wulf auf die Liberopostition und Ulrike Albrecht auf Diagonal, bekam die Mannschaft wieder mehr Sicherheit. Durch die starken Angriffe von Barbara Grünewald und die platzierten und sicheren Angaben von Christiane Wieja konnte ein Rückstand von 18:24 aufgeholt und der Satz mit 26:24 auf das Konto der Bergshäuserinnen gutgeschrieben werden.

Ein verdienter Sieg für die 1. Damenmannschaft des FSV Bergshausen mit 3 wichtigen Punkten in der laufenden Oberligasaison. „Wir müssen gerade in eigener Halle mit mehr Selbstbewusstsein und der nötigen Arroganz dem Gegner gegenüberstehen und von unserem Können und den eigenen Stärken überzeugt sein“ sagt Zuspielerin Julia Sander nach dem Spiel. In den nächsten Trainingseinheiten wird vermehrt am Zusammenspiel und der Abstimmung der einzelnen Positionen im Spielaufbau gearbeitet, um beim Auswärtsspiel am 25.11. um 19 Uhr bei Derbygegner Wehlheiden wieder voll aufzutrumpfen.

Mannschaft: Albrecht, U., Dehnert, T., Grünewald, Ba., Grünewald, Bi., Korell, N., Krug, J., McNamara, K., Naumann, B. M., Pollmann, L., Reißig, L., Sander, J., Schulz-Wulf, T., Steinbach-Krug, A., Selle, C., Spiller, S., Wieja, C.; Trainer: Vockenroth, T.
© Info: B. Naumann  Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.