Erneuter Sweep zum Pokalsieg

IMG_4219Überglückliche Huskies werden Meister in der DEL2

Am gestrigen Abend, trafen die Huskies zum 4ten. Mal in der DEL-Playoff Finalserie auf die Bietigheim Steelers – in heimischer Atmosphäre.

Nach bislang sehr spannenden und knappen Spielen, lagen die Schlittenhunde mit 3:0 in Führung und die Meisterschale war zum Greifen nah.

Den Start ins erste Drittel erwischten die Bietigheimer deutlich besser, denn wie sie schon auf ihrer Seite veröffentlichten, hofften Sie an diesem Abend an das „Wunder von Kassel“, nämlich einen Sieg, um so die Serie fortsetzen zu können.

Nach nur 2 Minuten kam dann auch prompt das 0:1 für die Steelers.

Das erste Drittel wurde fast ausschließlich dominiert von den Steelers, obwohl die Huskies noch versuchten dranzubleiben. Bietigheim machte weiter Druck und Markus Keller geriet ins Dauerfeuer der Steelers, entschärfte aber tadellos bis zur achten Minute.

Dann kam das 0:2, was zugleich auch Endstand des ersten Drittels bedeutete.

Der Start ins zweite Drittel, startete mit mehr Biss und Energie der Schlittenhunde.

Ein schönes Aufbauspiel wurde dargeboten. Unterstützt wurden die Bemühungen der Kasseler durch viele Chancen . Es sollte aber bis zur 27. Minute dauern, bis Manuel Klinge zum 1:2 Anschlusstreffer verkürzte.  Die Aufholjagd nahm nun richtig Fahrt auf.

Immer wieder deutliche Chancen auf Kasseler Seite.

Die Schlittenhunde befeuerten Torhüter Martinovic immer mehr, sollten aber in diesem Abschnitt keine weiteren Treffer mehr landen können.

Der alles entscheidende Schlussabschnitt sollte es nun zeigen.

Auch hier wieder der deutlich bessere Start der Kasseler Huskies, die von Beginn an Tempo machten.

Der Ausgleich kam in Minute 46 – durch Alexander Heinrich, der zum 2:2 von der blauen Linie einnetzte.

Leider nahmen in diesem Abschnitt die Regelwidrigkeiten der Bietigheimer deutlich zu und so verwunderte es nicht, dass zum Teil drei Spieler gleichzeitig auf der Strafbank Platz nehmen mussten.

Dadurch bekamen die Schlittenhunde eine länger andauernde Powerplayphase, die letztendlich wahrscheinlich sogar Spielentscheidend war.

Das erwünschte Wunder für die Steelers sollte ausbleiben.

Es waren die Schlittenhunde, in doppelter Überzahl und sauberem Aufbau in Minute 53, die Führung holten – nach einem Rebound von McQueen.

Mike Little trifft und die Huskies führten nun erstmal in dieser Partie.

Kapitän Manuel Klinge, setzt noch einen drauf und netzte zum 4:2, fünf Minuten vor Spielende ein. Das war bereits der Dolchstoß.

Erwartungsgemäß nahm Trainer Gaudet dann den Torhüter Martinovic vom Eis, doch es war wiederrum Mike Little, der sich aus dominanter Phase der Bietigheimer befreien konnte, nach vorstürmte und ins Empty Net einnetzt.

Die drei verbleibenden Feldspieler der Steelers blieben zurück an der blauen Linie und liefen nicht mal mit nach vorn.

Die Kassel Huskies gewannen damit diese Partie, sowie die Play-Off-Runde der DEL 2 -> vor ausverkauftem Haus.

Die Meisterschale für den Deutschen Meister der DEL 2 ging damit verdient an die Nordhessen.

Der Stadtkämmerer der Stadt Kassel (Christian Geselle) überreichte zusammen mit dem Geschäftsführer der DEL 2 (Rene Rudorisch), die Medaillen für den Vizemeister und den Meister – sowie den Pokal an den Mannschaftsführer Manuel Klinge

 

Kassel feierte ihre Helden und so wurde nach dem offiziellen Teil zur Eis Party gebeten.

Unterstützt wurde diese von Hit Radio FFH Moderator Felix Möse.

Außerdem stellte das FFH-Team dafür 1000 Liter Freibier zur Verfügung!

Die Fans feierten mit ihren Stars, die es sich nicht nehmen ließen mitzufeiern und jeglichem Foto und Autogramwunsch, mit einem überglücklichem Lächeln im Gesicht nachzukommen.

Wir vom Team der Nordhessen-Rundschau bedanken uns bei den Huskies für diese wirklich tolle Saison und freuen uns bereits auf die nächste Saison.

Am 10. September wird es weitergehen mit dem Eishockey, beim Summer-Game in Frankfurt, bevor die nächste Saison startet.

 

no images were found

Text: D.Engelhardt

Livechat: I.Bueltemann

Hier gibts auch noch eine Zusammenfassung des gestrigen Spieles von SPRADE.TV

 

Weitere Bilder gibts bei FACEBOOK

 

http://www.sprade.tv/

Home

(CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.