EuroChallenge: Internationales Basketball in Göttingen

EuroChallengeEuroChallenge: Auch das vierte Gruppenspiel in der EuroChallenge brachte keine Wende in der Pechsträne der Göttinger Bundesliga-Basketballer. Der lang ersehnte Befreiungsschlag blieb wieder aus.

Vor 1670 Zuschauern in der neuen S-Arena halfen auch eine couragierte Leistung und eine zu späte Aufholjagd nicht, das Ruder gegen Spielende herumzureißen. Viele unnötige Ballverluste und eine mehr als magere Trefferquote von kaum 33 Prozent machten es dem cleveren Gegner aus Georgien am Dienstagabend viel zu leicht. Das Spiel endete 61:69 (29:44)

Veilchen Coach Stefan Mienack nach dem Spiel enttäuscht: „ Auch heute haben wir es nicht geschafft über vierzig Minuten konstant unsren Basketball zu spielen, so wie wir es uns vorgenommen hatten. Das Team hat sich am Ende zwar noch einmal mit einer Energieleistung zurück ins Spiel gebracht, aber unter dem Strich hat es nicht gereicht.“

Hinter Armia Tiflis verbirgt sich der Armeesportclub Georgiens. Der in Tiflis angesiedelte Club wurde erst 2010 vom georgischen Verteidigungsministerium gegründet. Wenn es nicht ganz so gut läuft werden kurzerhand Top Spieler aus der NBA verpflichtet.

Von diesem finanziellen Background können die Göttinger nur träumen. Hier wird von unten aufgebaut. Allerdings saß eine mögliche Verstärkung, der US-Amerikaner Louis Dale, bereits als Beobachter auf der Tribüne. Schon am Sonntag geht es in der Bundesliga weiter: stellt sich der BBC Bayreuth für den ersten Sieg der „Veilchen“ zur Verfügung? Schön wärs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.