Fest zur Wiedereröffnung der Soccer-Box

FußbälleDie jahrelange Zwangspause geht zu Ende: Die Soccer-Box in der Friedrich-Wöhler-Siedlung ist wieder bespielbar. Zur Wiedereröffnung findet am Mittwoch, 14. September, von 15 bis 18 Uhr ein Fest statt. Neben einem Kleinfeldturnier gibt es rund um den Platz Spiele, Getränke und einen Imbiss.

 

Die Soccer-Box war lange beschädigt, so dass Fußball zu spielen nicht mehr möglich war. Das aber wollten die Kinder und Jugendlichen der Siedlung und trugen ihren Wunsch auch immer wieder an die städtische Kinder- und Jugendförderung heran.

 

Im Rahmen des Projektes „Jugend stärken im Quartier“ aus dem Europäischen Sozialfonds ging es schließlich an die Reparatur der Soccer-Box – unter Mithilfe von Schülerinnen und Schüler mit osteuropäischen Familienbiographien: Das Casemanagement an den Schulen Hegelsberg, Valentin-Traudt-Schule und Carl-Schomburg-Schule sowie die Mobile Jugendarbeit vermittelten die Jugendlichen zum Mikroprojekt-Träger Outlaw Kassel, dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das junge Team anleiteten.

 

Außerhalb der Schulzeit setzten die Jugendlichen die Theorie in die Praxis um und haben dabei Werkzeuge kennengelernt: Es wurde geschraubt und gesägt, gehackt und geschippt, in einem Medien-Workshop entstand ein Flyer. Das ganze Projekt hat ihnen so viel Spaß gemacht, dass sie sogar zu Terminen in den Ferien kamen. Auch um die Verpflegung für das Fest kümmern sich die Jugendlichen.

 

Die Koordination lag in den Händen der Kinder- und Jugendförderung. Die Idee hatte sowohl im Ortsbeirat als auch bei der Wohnungsbaugesellschaft BUWOG Anklang gefunden, die das Projekt dann auch unterstützten.

 

Die Wände der Soccer-Box wollen die Jugendlichen in den Herbstferien gestalten.

Wuelle Stadt Kassel

 

(CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.