FSV Bergshausen setzt sich gegen Mitverfolger Bad Homburg durch



Werbung

DSC07787 (2)Am Samstag, den 16.01.2016, kam es zum direkten Vergleich der Konkurrenten um Platz 2 in der Oberligatabelle der Damen.
Konnte sich die HTG Bad Homburg im Hinspiel noch knapp mit 3:2 durchsetzen, zeigten die Damen um Trainer Dietmar Gottschlich am Samstag in heimischer Halle erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung. In einem packenden Spiel siegten die Bergshäuserinnen mit einem klaren 3:1 und setzen sich nun mit 3 Punkten Vorsprung auf dem 2. Tabellenplatz ab.

Wieder starteten die Bergshäuser Damen unkonzentriert in das Spielgeschehen. Besonders die Abstimmung im Annahmeriegel gestaltete sich schwierig und führte zu Unsicherheit und einem schnellen Punktrückstand (3:9). Auch zwei Auszeiten und drei taktische Wechsel durch Trainer Dietmar Gottschlich brachten die gewünschte Spielkonstanz nicht zurück. Bergshausen unterlag der HTG Bad Homburg im ersten Satz deutlich mit 17:25.

Im zweiten Satz berappelten sich die Damen um Mannschaftsführerin Tine Selle gleich von Beginn an. Abgehakt war Satz eins mit allen Schwächen. Die Bergshäuser Damen trumpften mit gewohnter Stärke im Aufschlag auf. Vor allem Barbara Grünewald und Lisa Reißig ermöglichten nacheinander einen enormen Punktevorsprung (20:7). Mit effektiven Aufschlagserien trugen sie die Mannschaft zum Satzgewinn (25:10).DSC07805 (2)

In Satz drei gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Die wieder gewonnene Stärke der Bergshäuser Damen nutzte auch die HTG. Zu Beginn dominierte die FSV (16:12). Lange Ballwechsel erkämpften sich Bergshausens Damen vor allem in der guten Abwehrleistung um Libera Tina Petzold. Doch die Homburgerinnen konterten mit einer starken Aufschlagserie (21:21). Letztendlich machte Lisa Reißig den erfolgreichen Satzabschluss durch konzentrierte Aufschläge für Bergshausen perfekt (25:22).

Der Entscheidungssatz begann erneut ausgeglichen (9:9). Doch Bergshausens Damen blieben stark. Sowohl die gute Annahme- als auch die starke Abwehrleistung ermöglichten ein schnelles Spiel über die Außenpositionen und Mittelangreifer. Jugendspielerin Neria Hotho überzeugte mit guten Angriffsvarianten über Außen und konnte mit effektiven Aufschlägen eine Menge Punkte für den Matchgewinn verbuchen (25:21).

Wieder einmal waren es auch die zahlreichen Zuschauer, die für eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Halle sorgten und die Bergshäuserinnen lautstark unterstützten. Mit dieser überragenden Rückendeckung geht es nun am kommenden Wochenende zum Auswärtsspiel nach Bad Soden.

Kader: Afanasjev, K., Ben Brahim, M., Dehnert, T., Grünewald, Ba., Grünewald Bi., Hotho, N., Krug, J., Otto, C., Petzold, T., Pollmann, L., Reißig, L., Sander, J., Schulze, M., Selle, Ch., Spiller, S., Wager, St., Wieja, Ch.
Fotos,Text: T.Petzold



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.