Hessische Meisterschaften: Nordhessen stark am Berg

Eiko Berlitz MT Melsungen, Felix Weber RSV Osthelden(NRW), David Hilbrig RSG Frankfurt, Ben Völker Zweirad-Gemeinschaft Kassel

Eiko Berlitz MT Melsungen, Felix Weber RSV Osthelden(NRW), David Hilbrig RSG Frankfurt, Ben Völker Zweirad-Gemeinschaft Kassel

Der Saisonabschluss war für viele Radrennfahrer erneut das Bergzeitfahren in Schotten. Als offene Hessenmeisterschaft ausgeschrieben konnten sich in der U19 die beiden Nordhessen Eiko Berlitz von der MT Melsungen auf Platz 1 und Ben Völker von der Zweirad-Gemeinschaft Kassel auf Platz 3 durchsetzen.

Bei widrigsten äußeren Bedingungen wurde das Rennen über die 7,9 Kilometer lange Strecke gestartet. Der größte Anstieg musste dabei sofort ab Start in Rudingshain überwunden werden, bevor es auf die Ringstraße Hoher Vogelsberg und in Wellen zum Ziel auf den Hoherodskopf ging. Temperaturen um die 12 Grad, Dauerregen und extrem böiger Wind machte den Fahrern dabei zu schaffen.

Mit Abstand schnellster Fahrer in dieser Klasse war Felix Weber vom RSV Osthelden. Da er aber als Nordrhein-Westfale an den Start ging, hatte er mit der Entscheidung um den Hessischen Meister nichts zu tun. Hier gewann Eiko Berlitz in schnellen 17:56 Minuten vor David Hilbrig von der RSG Frankfurt in 18:09 Minuten und Ben Völker in 18:43 Minuten.

Quelle: Zweirad-Gemeinschaft Kassel e.V. (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.