Huskies kassieren 1:5-Heimklatsche gegen Freiburg

Das Spiel zwischen den Kassel Huskies und den Wölfen Freiburg erlebte bereits zu Beginn sein erstes Highlight. Sven Valenti absolvierte sein 603. und letztes Spiel im Trikot der Schlittenhunde und wurde mit einem Ehrenbanner gewürdigt.

Nach Ende der Zeremonie kassierten die Huskies, die erneut ohne den verletzten James Wisniewski auskommen mussten, eine schnelle kalte Dusche. Nach einem Stockfehler von Andy Reiss netzte Tobias Kunz nach 45 gespielten Sekunden zum 0:1 ein. Die Huskies benötigten knapp fünf Minuten, um den Rückstand zu verdauen, fanden dann aber den Weg in die Offensive und setzten ihre Gegner laufend unter Druck. Zahlreiche gefährliche Torschüsse kamen auf das Gehäuse von Wölfe-Schlussmann Hanuljak, allein der Torerfolg fehlte – unter anderem scheiterte Mike Little in Überzahl am Außenpfosten.

Mitten in die Kasseler Druckphase hinein schlugen die Gäste dann erneut zu. Ex-Husky Chris Billich erlief einen scharfen Querpass und markierte aus kurzer Distanz das 0:2.

Auch im Mittelabschnitt präsentierte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Nach gut 27 Minuten allerdings mit einem Kasseler Torerfolg – Ritter traf per Rebound zum längst überfälligen 1:2Anschluss. Allerdings hatten die Gäste eine schnelle Antwort parat und bestraften zu weit aufgerückte Schlittenhunde. Einen Drei-auf-eins- Konter schloss Mancari trocken zum 1:3 ab und stellte damit den alten Abstand von zwei Toren wieder her.

Dieser erneute Rückschlag bedeutete einen sichtbaren Bruch im Spiel der Gastgeber, die nun kaum noch gefährlich vor dem Tor der Breisgauer auftauchten. Stattdessen legte Freiburg noch einen Treffer nach – Billich staubte in Überzahl zum 1:4 ab und sorgte damit für die frühe Vorentscheidung.

Auch im Schlussabschnitt bissen sich die Huskies die Zähne an der massiven EHC-Abwehr um
Schlussmann Hanuljak aus. Auf der Gegenseite schnürte Billich den Hattrick und besorgte den 1:5-Endstand (54.).

Huskies-Medienteam / M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.