IM SECHSTEN SPIEL ERWISCHT: MT VERLIERT 23:27 GEGEN GUMMERSBACH

aDSC_9917Im sechsten Spiel hat es die MT Melsungen zum ersten Mal in dieser Saison erwischt. Gegen den VfL Gummersbach setzte es vor 3.674 Fans in der Kasseler Rothenbach-Halle eine empfindliche 23:27 (11:12)-Niederlage. Die Nordhessen fanden zu keinem Zeitpunkt zu ihrem Spiel und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Gummersbach spielte clever und lebte von den Fehlern des Gegners. Mit vier Treffern gehörte Philipp Müller, der mit seinem Zwillingsbruder Michael heute Geburtstag hatte, zusammen mit Marino Maric, ebenfalls vier Tore, zu den besten Schützen. Für den VfL traf Raul Santos neun Mal, davon viermal von der Siebenmeterlinie.

Stimmen zum Spiel

Michael Roth: Glückwunsch an Emir und den VfL. Wenn man sich den Ablauf anschaut, ist der Sieg absolut verdient. Wir haben es nicht ein Mal geschafft in Führung zu gehen, was gerade zu Hause enttäuschend ist. Wir haben sehr fahrig begonnen und eine Menge Fahrkarten geworfen. Dabei viele gute Chancen liegen lassen, wenn wir hätten ran kommen können. Wir hatten heute einfach keine Fortune, fast jeder Abpraller ist zum Gegner gekommen. Wir werden gegen die Wertung aber auch Protest einlegen wegen der Situation mit Lichtlein in der zweiten Hälfte. Wenn er aus dem Strafraum kommt und den Gegenspieler berührt, ist das laut Regelwerk zwingend Rot – vor allem dann, wenn es die Schiedsrichter auch noch abpfeifen. Jetzt sind wir nach unserem Höhenflug wieder gelandet und bereiten uns nun intensiv auf das nächste Spiel kommenden Samstag in Hannover vor.DSC_0002

Emir Kurtagic: Zuerst einmal ein Danke an Melsungen für das fair geführte Spiel. Es war heute sehr kampfbetont. Die Voraussetzungen waren eigentlich klar: Melsungen hatte in Flensburg gewonnen und wir gegen den HSV hoch verloren. Und darauf beruhten auch meine Hoffnungen. Vor allem, weil wir unter der Woche auch viel abbekommen haben von der Presse. Deshalb bin ich stolz auf meine Mannschaft, hier so aufzutreten. In der ersten Hälfte haben wir es gut geschafft, die Laufwege der MT einzuengen. In der zweiten Hälfte hätte es mehrmals kippen können, aber meine Jungs haben Moral bewiesen. Das waren heute große Punkte für uns, doch nun müssen wir in den nächsten Spielen umso mehr aufpassen.

Zuschauer: 3.674 in der Rothenbach-Halle, Kassel

Die nächsten Spiele:
Sa., 26.09.15, 19:00 Uhr, TSV Hannover-Burgdorf – MT Melsungen, Swiss-Life-Hall, Hannover
Sa., 10.10.15, 19:00 Uhr, TuS N-Lübbecke – MT Melsungen, Kreissporthalle Lübbecke
So., 18.10.15, 15:00, Uhr, MT Melsungen – TBV Lemgo, Rothenbach-Halle Kassel
© Info: MT Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.