Knappe Niederlage für die CVJM Damen

aDSC_3876Mein erstes Damen Basketballspiel. Ich war positiv überrascht, die Ladies schenkten sich nichts. Schnelles, abwechslungsreiches Spiel, Kombinationen oft wie bei den „Großen“ und man konnte auch mal ruppig werden.. OK, Dunkins gab es keine, die sehe ich wohl eher bei der BG-Göttingen wieder. Aber der Korb ist ja auch sehr hoch für die Mädels.
Die CVJM Damen verlieren das Spitzenspiel der Damenoberliga knapp gegen den Tabellenersten BC Wiesbaden 43:47 (21:25).
Die CVJM Damen starteten sehr konzentriert in die Partie und Stephanie Simon erzielte die ersten Punkte für die CVJM Damen mit einem schönen Mitteldistanzschuss in der zweiten Minute. In der Defense arbeiteten die CVJM Damen sehr gut, man ließ keine leichten Punkte zu und sammelte die Rebounds ein. In der Offensive kontrollierte man das Spiel, man ließ den Ball laufen und die freie Mitspielerin nah am Korb wurde immer wieder gefunden, nur leider nutzten die CVJM Damen ihre schön herausgespielten Chance zu wenig. So dass es nach sieben Minuten nur 7:4 für die CVJM Damen stand. Danach wollten die CVJM Damen im ersten Viertel auch keine Punkte mehr gelingen, so dass man mit einem knappen Rückstand in die Viertelpause ging. Im zweiten Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild, viele Chance blieben ungenutzt, doch aufgrund der guten Verteidigung konnte sich die CVJM Damen in der 16. Minute die Führung zurückholen (13:12). Danach war es ein ausgeglichenes Spiel bis kurz vor der Halbzeit die Gäste von einigen unglücklichen Entscheidungen der Unparteiischen profitierten und so mit einem Vier-Punkte Vorsprung (25:21) in die Kabine gehen konnten.aDSC_3567 Nach der Halbzeit war es wieder Stephanie Simon, die die ersten Punkte für die CVJM Damen erzielte, doch danach wollte auf Seiten der Gastgeberinnen so recht nichts mehr gelingen, so dass sich die Damen aus Wiesbaden mit ihrer Routine auf 31:23 (26. Minute) absetzen konnten. Ein Wechsel auf eine Dreiviertelfeld Mann-Mann Verteidigung und mit Unterstützung der Zuschauer kämpften sich die CVJM Damen bis zum Viertelende wieder auf 30:31 heran. Im letzten Viertel war es dann ein ständiger Führungswechsel bis die Gäste nach einem von den Unparteiischen nicht geahndeten Ellenbogenscheck gegen Natalie Gacal ihre Überzahl mit einem Dreipunktspiel ausnutzen. Die knappe Führung gaben die Spielerinnen aus Wiesbaden dann auch nicht mehr aus der Hand, so dass sich die CVJM Damen mit 43:47 (21:25) geschlagen geben mussten. CVJM Kassel: Catalan Lorca, Pastuszko (7), Heyber (6), Simon (13), Precht (7), Greipel, Venho (2), Gacal (4), Marten (2), Gembries (2), Gräbe.

Obwohl das Siel gut besucht war, hätten die Akteure mehr Zuschauer verdient.
Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht.
© Text: A.Harder / M.Kittner                                           Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.