Knappe Niederlage in Offenbach

DSC_9167Kickers Offenbach – KSV Hessen Kassel 2:1 (1:1)
Der KSV Hessen hat sein erstes Rückrundenspiel bei den Offenbacher Kickers 1:2 verloren. Vor knapp 5.200 Zuschauern auf dem Bieberer Berg brachte Mike Feigenspan die Löwen in der 19. Minute in Führung, doch Martin Röser gelang nur sechs Minuten später der Ausgleich. Auf tiefem Boden glückte dem OFC in der 75. Minute durch Benjamin Pintol der Siegtreffer. Doppeltes Pech für den KSV: Kurz vor Spielende wurde Kevin Rauhut nach einem Foul vom Feld gestellt, „Ersatztorhüter“ Tobias Damm – die Löwen hatten bereits dreimal gewechselt – wurde kurz danach am Kopf verletzt und musste benommen weiter spielen.
Aber auch Steffen Friedrich und Frederic Brill waren an diesem für die Löwen so unglücklichen Dienstagabend in Offenbach angeschlagen. Pech für den KSV, das Sylvano Comvalius in der ersten Halbzeit zweimal große Möglichkeiten liegen ließ: Zunächst verpasste er in der 15. Minute freistehend den Führungstreffer, in der 22. Minute hatte er zweimal die Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen. Aber auch Offenbach hatte in diesem spannenden und emotionalen Hessenderby seine Gelegenheiten und verdiente sich in der zweiten Halbzeit den Sieg. Benjamin Pintol vergab in der 87. Minute einen Foulelfmeter, zuvor wurde Kevin Rauhut nach einem Foul an Müller vom Platz gestellt.
Für die Löwen geht es nun am Samstag weiter, wenn der SC Freiburg II im Auestadion gastiert (14 Uhr).
© Info: KSV                   Foto: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.