KSV Baunatal sensationelle Verpflichtung gelungen

Malte-Grashoff_2

Neuzugang Malte Grashoff vom BSV Schwarz-Weiß Rheden unterstützt ab sofort den Kader des KSV Baunatal. Foto- SCP

Der Verein des KSV Baunatal verstärkt seine Mannschaft mit Malte Grashoff vom BSV Schwarz-Weiß Rheden aus der Regionalliga Nord. Grashoff spielte bereits beim VfB Oldenburg SC Preußen Münster 06 und SV Werder Bremen. Er durchlief die Jugend von Werder Bremen und brachte es auf 74 Regionalligaspiele und 1 Drittligaspiel für den SC Preußen Münster. Der Verein ist begeistert, so einen Spieler in Baunatal für die Hessenliga gewinnen zu können. Durch das Konzept und die neue Ausrichtung des Vereins war der Spieler schnell überzeugt für Baunatal aufzulaufen.

Mit zehn Jahren ging Malte Grashoff zum SV Werder Bremen, wo er vier Jahre lang spielte. Es folgte ein erneuter Wechsel zu einem kleineren niedersächsischen Verein, dem SC Weyhe. Besonders erfolgreich war sein drittes Jahr dort, als er als Mannschaftskapitän mit der B-Jugend des Vereins den Aufstieg in die Juniorenbundesliga schaffte. Danach entschloss sich der defensive Mittelfeldspieler zur Rückkehr zu Werder Bremen. Dort dauerte es einige Zeit, bis er sich in der A-Jugend-Mannschaft etablieren konnte, war in seinem zweiten U-19-Jahr bereits Stammspieler.

Mit einem Großteil der Mannschaft, die 2011 Vizemeister in der A-Juniorenbundesliga Nord/Nordost wurde, wechselte er anschließend in die U-23 von Werder. In der Saison 2011/12 brauchte er einige Zeit, bis er in der 3. Liga Fuß gefasst hatte. Ab dem 9. Spieltag stand er bereits in der Anfangsformation. Zur Saison 2013/14 wechselte Grashoff zu Preußen Münster. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015, der aber vorzeitig im Juni 2014 aufgelöst wurde. Grashoff wechselte zum VfB Oldenburg in die Regionalliga Nord.

Quelle: printmedia agentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.