KSV Hessen – FC Nöttingen 0:2 (0:1)

aDSC_8407Die Erfolgsserie des KSV Hessen ist am Samstagnachmittag gerissen: Nach fünf Pflichtspielsiegen in Folge gewann der Aufsteiger FC Nöttingen im Auestadion 2:0 (1:0). Mann des Tages war Torjäger Michael Schürg, der vor 1.000 Zuschauern beide Treffer für die Gäste erzielte.
Gegenüber dem 4:0-Sieg in Zweibrücken rückte der zuletzt gesperrte Tobias Becker gemeinsam mit Enrico Gaede in die Startelf, Sergej Evljuskin und Dennis Lemke blieben zunächst draußen. Yeon Woon Jung, der in Zweibrücken überzeugen konnte, durfte erneut von Beginn an auflaufen.
Die Löwen begannen offensiv, aggressiv und selbstbewusst. Bereits in den ersten fünf Minuten hatten die leider nur 1.000 Zuschauer gleich viermal den Torschrei auf den Lippen. Die beste Möglichkeit vereitelte Nöttingens Torhüter Robin Kraski, der einen Schuss von Stefan Müller über die Latte lenkte.
Wie aus dem Nichts fiel das Führungstor für die Gäste: Nach einer Flanke köpfte Torjäger Michael Schürg das 1:0.
Danach gab es einen Bruch im Spiel des KSV Hessen. „Wir haben nicht mehr ins Spiel zurück gefunden“, kritisierte Löwen-Trainer Matthias Mink. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurde der KSV wieder etwas zwingender. Fast mit dem Pausenpfiff vergab Tino Schulze nach Zuspiel von Mike Feigenspan.aDSC_8775
Nach der Pause wurde das Spiel der Löwen besser, es gab wieder Torchancen: Die beste verpasste Mike Feigenspan, als er in der 47. Minute nur das Außennetz traf. Eine Viertelstunde später brachte Nöttingens Mario Bilger Sergej Schmik im Strafraum zu Fall, die Pfeife von Schiedsrichter Marcel Gasteiner blieb jedoch stumm. Der KSV versuchte alles, fand aber gegen die dicht gestaffelte Nöttinger Abwehr zu selten Freiräume. So war es wieder Michael Schürg, der nach einem individuellen Fehler beim KSV elf Minuten vor Spielende für die Entscheidung sorgte. „Wichtig ist es, das wir aus solchen Spielen lernen“, sagte Matthias Mink nach dem Spiel. Die Löwen spielen nun am kommenden Freitag in Koblenz (19.30 Uhr), bevor eine Woche später Waldhof Mannheim im Auestadion gastiert (Freitag, 24. April, 19 Uhr).

© Info: KSV  Fotos: M.Kittner

 

[sam id=“39″ codes=“true“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.