Löwen gewinnen in Freiburg und sind Spitzenreiter!

aDSC_0031SC Freiburg II – KSV Hessen Kassel 0:2 (0:2)
Mit einer überzeugenden Leistung gewann der KSV Hessen Kassel sein Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg. Sergej Schmik erzielte in der 10. Minute die 1:0 Führung für die Löwen, die der erneut stark aufspielenden Shqipon Bektasi nur zwei Minuten später auf 2:0 ausbauen konnte. Der KSV ließ viele weiter Chancen ungenutzt und verpasste dadurch einen durchaus möglichen höheren Sieg.
Beim KSV stand diesmal gegenüber dem 5:0 gegen Steinbach Tobias Damm in der Startelf, dafür musste Benjamin Girth auf der Bank Platz nehmen.
Das Spiel begann lebhaft. Zunächst kam Sergej Schmik nach einem Freistoß von Tobias Becker zum Kopfball (4.), bevor Mohamed Dräger kurze Zeit später von der Strafraumkante knapp über das Tor zielte.

In der zehnten Minute war es dann soweit: Nach einem Eckball von Tobias Becker verlängerte Tim Welker den Ball und Sergej Schmik köpfte die Löwen in Führung. Nur 180 Sekunden später konnten die mitgereisten Löwen-Fans erneut jubeln, als Shqipon Bektashi aus 16 Metern abzog und zum 2:0 traf. Bektashis sechstes Tor im dritten Saisonspiel! Vier Minuten später hatte Tobi Damm das 3:0 auf dem Fuß, zielte aber nach einer feinen Bektashi-Vorlage knapp neben das Gehäuse. Die junge Freiburger Mannschaft zeigte sich geschockt, so dass der KSV zu weiteren Möglichkeiten kam. Damm hatte erneut das dritte Löwen-Tor auf dem Schlappen, verfehlte den Kasten aber erneut knapp (27.). In der 32. Minute hätte der KSV die Vorentscheidung perfekt machen müssen, aber erneut war es Tobi Damm, der diesmal freistehend an Torwart Kai Eisele scheiterte.

Auch im zweiten Durchgang ließen die Löwen weitere Chancen ungenutzt: Mike Feigenspan scheiterte an Eisele (53.), kurz danach musste der starke Freiburger Torwart gegen Henrik Giese klären. Und die Freiburger? Sie witterten nach den zahlreichen vergebenen Löwen-Chancen Morgenluft. Und tatsächlich sorgte ein Pfostenkracher Mitte der zweiten Halbzeit für Torgefahr. Doch der KSV ließ sich nicht mehr das Heft aus der Hand nehmen und nahm völlig verdient die drei Punkte mit nach Nordhessen.

Weiter geht es für die Löwen am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Wormatia Worms. Der nächste Heimauftritt ist am kommenden Mittwoch, wenn der FK Pirmasens im Auestadion gastiert.

© Info: KSV    Foto: M.Kittner

[sam id=56 codes=’allow‘]
WErbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.