Löwen siegen auch beim FC Ederbergland

Löwen siegen auch beim FC Ederbergland
FC Ederbergland – KSV Hessen Kassel 1:2 (0:2)

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der KSV Hessen hat am Samstagnachmittag mit 2:1 (2:0) beim FC Ederbergland gewonnen. Sebastian Schmeer brachte die Löwen vor knapp 1.000 Zuschauern bereits nach neun Minuten in Führung, ein Eigentor von Marco Kovacevic sorgte vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff für das 2:0. Im zweiten Durchgang gelang den Gastgebern nur noch der Ehrentreffer von Michael Möllmann (61.).

Trainer Tobias Cramer stellte gegenüber dem Auftaktsieg in Lohfelden auf drei Positionen um. Für die verletzten Sergej Evljuskin und Tim Brandner rückten Jan-Philipp Häuser und Michael Voss ins Team. Nael Najjar kam für Jan Erik Leinhos zum Einsatz, der ein Studium in den USA beginnt.
Der KSV startete bei Temperaturen von über 30 Grad überlegen, bissig und selbstbewusst. Nach nur neun Minuten das frühe 1:0: Nach einem feinen Zuspiel von Adrian Bravo Sanchez legte Marco Dawid quer auf Sebastian Schmeer, der nur noch einschieben brauchte. Ederbergland brachte nach vorne wenig zustande, der KSV spielte wie eine Heimmannschaft. So gab es immer wieder Möglichkeiten: In der 27. Minute verpasste Basti Schmeer nach einer Flanke von Marco Dawid nur knapp, fünf Minuten später wurde der Kasseler Torschütze im letzten Moment geblockt. Die Gastgeber hatten nur eine gute Gelegenheit, als Ernes Hidic plötzlich frei auf das Löwen-Tor zulief, aber in letzter Sekunde von Innenverteidiger Ingmar Merle gestoppt werden konnte. Kurz vor der Pause konnte der KSV doch noch erhöhen: Nach einer Flanke von Nael Najjar hielt Adrian Bravo Sanchez den Fuß hin, Marco Kovacevic berührte als letztes – 2:0.
Auch nach dem Seitenwechsel hatte der KSV die Partie im Griff – bis Ederbergland mit dem ersten richtigen Spielzug zum Anschlusstreffer kam. Nach einer Flanke von Wolfgang Klaus köpfte Michael Möllmann ein, eine Stunde war zu diesem Zeitpunkt gespielt. Der FCE wurde zwar in den letzten Minuten etwas mutiger, doch fehlten den Gastgebern die Torchancen, um den KSV noch einmal richtig in Gefahr zu bringen.
Weiter geht es für die Löwen am kommenden Samstag (16 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei der SpVgg Neu Isenburg
           (MK)           Info: O. Zehe                       Foto: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.