MT besiegt Leipzig mit 31:23



Werbung

aDSC_2699Im letzten Spiel des Jahres feierte die MT Melsungen vor 4.300 Zuschauern in der restlos ausverkauften Kasseler Rothenbach-Halle einen deutlichen 31:23 (18:12)-Sieg. Der auch in dieser Höhe in Ordnung ging, auch wenn sich der starke Aufsteiger phasenweise prima verkaufte. Nur einmal gaben die Hausherren in der ersten Hälfte die Führung kurz aus der Hand, um danach aber mit einem 6:0-Zwischenspurt die Grundlage zum späteren Erfolg zu legen. Mit neun Treffern, davon vier Strafwürfen, war Momir Rnic erfolgreichster Torschütze beim Sieger. Für Leipzig war Philipp Weber sechsmal erfolgreich, davon zwei Siebenmeter.

Die Gastgeber erwischten zunächst einen Start nach Maß. Johan Sjöstrand parierte gleich den ersten Wurfversuch von Sergey Zhedik, Johannes Sellin versenkte das Leder auf der anderen Seite zum 1:0. Und sprühte auch in der Folge vor Spielfreude. Drei Tore zur 4:2-Führung nach fünf Minuten gingen auf das Konto des Rechtsaußen. Weil auch die Abwehr aufmerksam stand und das Tempospiel nach Ballgewinnen zunächst klappte, legten Timm Schneider und Philipp Müller zum 6:2 nach (7.).

Stimmen zum Spiel:

Michael Roth: Ich möchte heute gar nicht so viel über dieses eine Spiel reden. Nach dem letzten Spiel de Jahres zieht man ja immer so ein kleines Resümee. Und da muss ich in erster Linie meiner Mannschaft gratulieren. Das war ein sehr gutes Jahr. Nicht nur diese Saison, sondern auch die Zeit davor mit der Mannschaft, die wir bis Juni hatten. Bis auf das Spiel zuletzt gegen Hannover-Burgdorf haben wir fast alles richtig gemacht. Viereinhalb Monate lang hat das Team eine großartige Leistung abgeliefert. Jetzt zum Schluss haben uns zwar etwas die Körner gefehlt, aber wir haben Reaktion gezeigt und heute gegen Leipzig einen guten Abschluss geschafft. Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, dem Umfeld und vor allem auch den Fans. Wir hatten jetzt zum vierten Mal eine ausverkaufte Halle und möchten im neuen Jahr möglichst an die insgesamt guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen.DSC_0313.jpgklein

Christian Prokop: Herzlichen Glückwunsch an Michael und die MT zu den gewonnenen zwei Punkten. Für uns war es das zweite schwere Auswärtsspiel einer englischen Woche. Wir wollten heute vor allem Reaktion zeigen auf die schwache Leistung in Göppingen zeigen, wo wir fast alles haben vermissen lassen, was uns als Aufsteiger bisher ausgezeichnet hat. Einige Dinge haben heute wirklich viel besser funktioniert, aber man hat natürlich auch den Qualitätsunterschied zwischen beiden Mannschaften gesehen. Die MT kam mit viel Wucht und Druck aus der zweiten Reihe, unser Rückraum dagegen hatte heute eine Quote von nur etwa 40 Prozent. Wir können momentan nicht so in die Breite spielen, weil und rechts ein Linkshänder fehlt, so dass wir auf den Rückraum angewiesen sind. Trotzdem haben wir versucht dranzubleiben. Etwas ärgerlich war die letzte Minute. Wenn wir mit sechs verloren hätten, wäre das in Ordnung gewesen, so waren es eben acht. Trotzdem haben wir 2015 ein starkes Jahr gespielt, in dem das Positive überwiegt.
Zuschauer: 4.300 in der Rothenbach-Halle, Kassel (ausverkauft).

Die ersten Spiele im Neuen Jahr:
SO, 14.02.2016, 17:15 Uhr: Füchse Berlin – MT Melsungen, Max-Schmeling-Halle, Berlin
SO, 21.02.2016, 17:15 Uhr: TBV Lemgo – MT Melsungen, Lipperland-Halle, Lemgo
MI, 24.02.2016, 19:00 Uhr: MT Melsungen – HSG Wetzlar, Rothenbach-Halle Kassel
© Info: B.Kaiser           Fotos: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.