MT dreht nach der Pause auf

DSC_8425klein32:24-Sieg gegen Lübbecke
Eine Halbzeit lang tat sich die MT Melsungen schwer gegen den TuS N-Lübbecke, der sich wie schon in Flensburg zuvor anders präsentierte, als es der Tabellenplatz vermuten ließe. Am Ende stand dennoch ein aufgrund der zweiten Hälfte auch in dieser Höhe verdienter 32:24 (14:12)-Erfolg der Nordhessen, die ihren vierten Tabellenplatz damit weiter festigten. Lübbecke bleibt Schlusslicht der Tabelle und schwebt weiter in akuter Abstiegsgefahr. Johannes Sellin war mit zehn Toren, davon drei vom Siebenmeterstrich, erfolgreichster Torschütze der MT, für die Gäste trafen Tim Suton (6) und Bobby Schagen (6/5) am besten.

Stimmen zum Spiel

Michael Roth: Ich bin sehr zufrieden heute. Es ist immer etwas schwierig, nach einer längeren Pause wieder den Rhythmus aufzunehmen. In der Vorbereitung haben wir taktisch etwas umgestellt, weil Momir Rnic mit der offensiven Deckung etwas Schwierigkeiten hatte. Deshalb haben wir mit Nenad Vuckovic unter der Woche eine Alternative erarbeitet, die auch geklappt hat. In der ersten Hälfte sind ein paar Tore gegen uns gefallen, die überflüssig waren. Das haben wir in der Kabine angesprochen und uns vorgenommen, konsequenter zu sein. Weil sich dann auch René Villadsen gesteigert hat sind wir schließlich in unser Gegenstoßspiel hineingekommen. Wir haben unsere Hausaufgaben heute erledigt und bereiten uns nun vor auf das Spiel gegen Flensburg am kommenden Mittwoch.

Goran Perkovac: Glückwunsch an Michael und seine Mannschaft. Sie waren heute klar besser als wir. In der ersten Hälfte haben wir noch gut mitgehalten, in der zweiten sind wir nach ein paar schnellen Fehlern dann auseinandergefallen. Sehr unzufrieden bin ich trotzdem nicht. Aber wir hatten uns mehr vorgenommen, und gehofft, vielleicht bis zum Ende enger dran bleiben zu können. In Kiel waren wir etwas spritziger als hier und Melsungen war auch besser vorbereitet auf unsere offene Abwehr. Mehr enttäuscht bin ich heute eigentlich von der Niederlage Magdeburgs beim Bergischen HC. Aber wir werden weiterkämpfen, solange wir noch eine Chance haben.

Zuschauer: 4.034 in der Rothenbach-Halle, Kassel

====================================================

Das nächste Spiel:

MT Melsungen – SG Flensburg/Handewitt, Mi., 11.05.16, 19:45 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel (ausverkauft!)
© Info: B.Kaiser                                Foto: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.