MT FEIERT KANTERSIEG – 37:23 GEGEN HC ERLANGEN



Werbung

aDSC_0612Die MT Melsungen bleibt im Rennen um den fünften Tabellenplatz, der mit größter Wahrscheinlichkeit für einen Platz im EHF-Cup ausreichen wird. Mit 37:23 (17:12) feierten die Nordhessen einen ebenso klaren wie auch in dieser Höhe verdienten Erfolg gegen den Aufsteiger HC Erlangen. Vor 3.106 Besuchern in der Kasseler Rothenbach-Halle waren die Gäste nur in den ersten zehn Minuten ein ebenbürtiger Gegner und lagen bis zu diesem Zeitpunkt sogar knapp vorn. Danach nahm das Spiel der MT Fahrt auf und überforderte die Gäste vor allem in der zweiten Hälfte völlig. Johannes Sellin konnte sich mit zehn Treffern in die Liste der Torschützen eintragen, davon sechsmal vom Siebenmeterpunkt. Für Erlangen traf Ole Rahmel sogar noch einmal mehr (11/2), konnte damit aber die derbe Abfuhr seiner Mannschaft nicht verhindern.bDSC_0226

Stimmen zum Spiel
Michael Roth: Ich bin sehr zufrieden heute. Das war ein sehr unterhaltsames Spiel, in dem wir, im Gegensatz zu den vergangenen Spielen, auch sehr gut im Angriff gespielt haben. Dazu haben wir auch äußerst konzentriert verteidigt und kamen damit gut in unsere Gegenstöße, vor allem über Johannes Sellin. In der zweiten Halbzeit konnten wir sogar noch nachlegen. Alle, die von der Bank kamen, haben, wie Jeffrey Boomhouwer, gleich gezündet. Nachdem wir dieses Jahr so knapp gescheitert sind, wollen wir In den verbleibenden Spielen alles dafür tun, um wieder in den EHF-Cup zu kommen. Als nächstes haben wir das vielleicht schon vorentscheidende Spiel, zumindest um Platz sechs, gegen Göppingen. Und ich hoffe da auf eine annähernd ausverkaufte Ropthenbach-Halle.

Robert Andersson: Glückwunsch an die MT Melsungen und an Michael Roth. Wenn man mit 14 Toren verliert, ist es schwer, dazu etwas zu sagen. Wir haben ja ganz gut begonnen, aber nach etwa zehn Minuten jeden Mut verloren zum Tor zu gehen. So kam die MT zu ihrem schnellen Spiel und zu vielen Tempogegenstößen, für die wir die Fehler selbst geliefert haben. Der Gegner war über das gesamte Spiel individuell stärker und hat verdient gewonnen. Auch wenn wir viel probiert haben, wie auch eine 4:2-Abwehrformation. Aber ohne Tore vorn kann man nicht erfolgreich sein.

Zuschauer: 3.106 in der Rothenbach-Halle, Kassel

Die nächsten Spiele:

Samstag, 23.05.2015, 19 Uhr: MT – Frisch Auf! Göppingen (Rothenbach-Halle, Kassel)
Mittwoch, 27.05.2015, 20.15 Uhr: HBW Balingen-Weilstetten – MT (Sparkassen-Arena, Balingen)
Samstag, 30.05.2015, 15 Uhr: Bergischer HC – MT (Uni-Halle, Wuppertal)
Freitag, 05.06.2015, 20 Uhr: MT – TSV Hannover-Burgdorf (Rothenbach-Halle, Kassel)

© Info: Presse MT Fotos: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.