MT Melsungen und Staatstheater Kassel kooperieren

© MT Melsungen /Staatstheater Kassel

Spitzensport trifft Kultur – Kultur trifft Spitzensport!

In Kassel haben zwei Aushängeschilder aus den Bereichen Sport und Kultur jetzt eine außergewöhnliche Partnerschaft begonnen: Handball-Bundesligist MT Melsungen, der seine Heimspiele in der nordhessischen Metropole austrägt, und das Staatstheater Kassel kooperieren ab November und werden im Laufe der nächsten Monate ein ganzes Bündel an Maßnahmen des gegenseitigen Austauschs umsetzen.

Sport und Kultur – was auf den ersten Blick etwas gegensätzlich erscheinen mag, offenbart bei näherer Betrachtung eine Reihe von Gemeinsamkeiten. Das gilt im Allgemeinen und – wie das Beispiel in Nordhessen zeigt – dort auch im Besonderen. Handball-Bundesligist MT Melsungen und das Staatstheater Kassel gehören zweifelsohne zu den sportlichen und kulturellen Aushängeschildern der Region. So fragten sich die Verantwortlichen vor einiger Zeit: Warum also nicht die beiderseitigen Stärken miteinander verknüpfen und so den Austausch zwischen beiden Welten fördern? Gesagt, getan – am 1. November startete die vertraglich vereinbarte Partnerschaft, von der auch die jeweiligen Anhänger aus Sport und Kultur profitieren werden.

Geografisch betrachtet, stellt die Kasseler Karlsaue die räumliche Verbindung zwischen beiden Spielstätten her. Die Rothenbach-Halle, Heimspielort der MT Melsungen, liegt am südlichen und das Staatstheater fast genau gegenüber, am nördlichen Rand des weitläufigen innerstädtischen Parks. Aber auch inhaltlich gibt es Parallelen: Als die Bundesliga-Handballer mit dem Match gegen den THW Kiel im Dezember ihre Premiere in der Messe Kassel feierten, lief zur gleichen Zeit im Staatstheater die Komödie “Schöne Bescherungen” von Alan Ayckbourn. Dabei erlebten die Besucher hüben wie drüben ein wahres Feuerwerk an turbulenten Szenen, eben Sport und Kultur auf höchstem Niveau.    

“Sowohl die MT, als auch das Staatstheater spielen im wahrsten Sinne erstklassig. Das ist eine perfekte Basis für eine engere Zusammenarbeit. Diese Idee ist auf beiden Seiten auf fruchtbaren Boden gefallen und hat die Verantwortlichen inspiriert, eine Reihe von Maßnahmen von Marketing bis zum Ticketrabatt zu entwickeln. Wir möchten damit nicht nur einen Mehrwert für die Freunde und Anhänger aus beiden Bereichen schaffen, sondern auch die Bedeutung von Spitzensport und Kultur für unsere Region noch stärker hervorheben”, erklärt MT-Marketingleiterin Christine Höhmann.

“Die MT Melsungen und das Staatstheater sind eindeutig Leuchttürme der Region, die vieles gemeinsam haben. Sie  bringen Menschen zusammen und fördern soziale Kompetenzen. Sport und Kultur sind daher zwei Seiten derselben Medaille”, freut sich Dr. Frank Depenheuer, Geschäftsführender Direktor des Staatstheaters Kassel auf die Zusammenarbeit.
 
Zum Auftakt der Kooperation besuchte das MT Bundesligateam am Freitag das Staatstheater und warf dabei unter fachlicher Leitung von Theaterpädagoge Thomas Hof auch Blicke hinter die Kulissen. Weitere konkrete Maßnahmen beziehen sich unter anderem auf den Bereich Marketing und Kommunikation. So werden die jeweiligen Abonnenten,  bzw. Dauerkarteninhaber in den Newslettern mit aktuellen Informationen versorgt. Zudem bewerben beide Seiten ihre Veranstaltungen in den jeweiligen Medien des Partners.

Darüber hinaus wird es Preisnachlässe geben, wonach Theaterabonnenten ebenso wie MT-Dauerkarteninhaber 25 Prozent Rabatt auf den normalen Preis eines Theater, bzw. MT-Tickets erhalten. Geplant sind auch gemeinsame Sponsorenveranstaltungen.

Wie sich MT-Profis im Theaterumfeld geben oder Künstlerinnen und Künstler beim Handballtraining, sind nur einige der spannenden Themen, die später dann in Bild und Ton in den Social Media-Kanälen präsentiert werden.

Übrigens: Derzeit nimmt das Staatstheater Kassel via Internet an einer Challenge teil, bei der sich 58 Veranstalter um die Auszeichnung “Publikum des Jahres 2017” bewerben. Bis zum 15. November kann jeder hier für seinen Favoriten stimmen: www.staatstheater-kassel.de oder  facebook.com/ staatstheaterkassel. Dem Gewinner winkt nicht nur ein großes Theaterfest – natürlich mit Publikum – sondern auch noch ein kräftiger Zuschuss für die theatereigene Nachwuchsarbeit.

Hier geht’s zur Website des Staatstheater Kassel

PM: Bernd Kaiser (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.