Sabrina Lutz auf Sylt nicht zu schlagen

DSC_2874.jpgkleinSabrina Lutz auf Sylt nicht zu schlagen

Souveräner Ricardo Leccese aus Italien im Racing – Überraschungssieg bei den Freestylern – Junges Blut beim zehnten Jubiläums- Kitesurf Cup auf Sylt

 

Bereits beim ersten Wertungstag sorgte der Kitesurf Cup auf Sylt für eine Sensation: Der Nachwuchsfahrer Linus

Erdmann aus Hamburg verweist den amtierenden Europameister in der ersten Runde auf Rang zwei und kann seine Position in der zweiten Runde bestätigen. Damit gewinnt der erst 17 jährige Nachwuchsfahrer den Freestyle Wettbewerb beim Kitesurf Cup auf Sylt.

Die mit mittelstarken Winden gesegneten Tag 2 und 3 des Cups waren optimal für die Racer: Der Italiener Riccardo Leccese dominiert weiterhin die Racings beim Kitesurfcup Sylt – er gewinnt fünf von sechs Rennen. Der Garmisch-Partenkirchener Florian Gruber gewinnt das letzte Rennen des Tages drei.

Überwältigender Zuspruch fand die Veranstaltung bei der Jugend – 20 Junioren waren im Freestyle angetreten um Ihren Champion zu küren und Wettkampf-Erfahrung zu sammeln. Tom Schiffmann (Dortmund) sette sich hier gegen Jakob Kiebler (München)und Jan Bremer (Hamburg) durch

Mit knapp 100.000 Besuchern ist der Kitesurf Cup ein Magnet in der Vorsaison und freut sich auf die nächste Saison 2015 – dann findet der elfte Kitesurf Cup Sylt vom 30. Juni bis 5.Juli statt.

Fotos: M.Kittner   Infos: kitesurfcup-sylt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.