Schade, fast ein unentschieden gegen den Spitzenreiter

DSC_9430kleinGute Szenen beim KSV
Waldhof Mannheim – KSV Hessen Kassel 2:0 (1:0)
Schade, Löwen! Der KSV war am Samstagnachmittag beim Regionalliga-Spitzenreiter Waldhof Mannheim dicht am Unentschieden dran, verlor aber am Ende nach Toren von Giuseppe Burgio (26.) und Daniel Di Gregorio (84., Foulelfmeter) doch mit 0:2. KSV-Innenverteidiger Henrik Giese musste wegen einer Gelb-Roten Karte in der Szene, die zum Mannheimer Strafstoß führte, vorzeitig den Platz verlassen.

Die erste Chance vor mehr als 6.000 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion hatten die Gastgeber: Nach 70 Sekunden kam SVW-Kapitän und ZDF-Experte Hanno Balitsch frei zum Schuss, setzte den Ball aber über den Kasten. Kurz danach sorgte eine Hereingabe von Christian Mühlbauer für Torgefahr (6.).DSC_0952
Für die erste gute Kasseler Szene sorgte Marco Dawid, der aber in der zehnten Minute keinen Abnehmer in der Mitte fand (10.). In der 26. Minute erzielte Waldhof-Mittelstürmer Giuseppe Burgio die Führung für die Gastgeber: Von der Strafraumgrenze zog dieser mit links ab, Kevin Rauhut tauchte vergeblich in seine linke Ecke. Kurz vor dem Pausenpfiff kam erneut Burgio zum Schuss, diesmal erwischte Rauhut noch die Lederkugel. Der KSV hielt beim Liga-Primus gut mit, es war ein umkämpftes und intensives Spiel.
In der zweiten Halbzeit kam der KSV immer stärker auf und hatte sogar einige Male den Ausgleich auf dem Schlappen: Sylvano Comvalius (58.) sowie zweimal Mike Feigenspan (71., 79.) sorgten für Anspannung bei den Fans der Gastgeber. Waldhof fiel zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel ein, rannte sich an der geschickt stehenden Kasseler Deckung immer wieder fest. Für die Entscheidung sorgte dann aber Daniel Di Gregorios verwandelter Foulelfmeter zum 2:0 (84.). Henrik Giese hatte Ali Ibrahimaj zu Fall gebracht und sah für dieses Foul auch noch die Ampelkarte.

Am Dienstag geht es nun zum wichtigen Hessenpokal-Halbfinale nach Offenbach. Das nächste Heimspiel der Löwen findet am kommenden Samstag (14 Uhr) statt, wenn die U-23 der TSG Hoffenheim im Auestadion gastiert.

© O.Zehe / M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.