Schade: Löwen verlieren beim SC Freiburg II

SC Freiburg II – KSV Hessen Kassel 3:0 (1:0)

Löwen verlieren beim SC Freiburg II

Mit leeren Händen sind die Löwen aus dem Breisgau zurück gekommen. Vor etwa 300 Zuschauern im Mösle-Stadion gelangen den Freiburgern Felix Roth (32.,Foulelfmeter), Rico Wehrle (48.) und Pedro Rodas-Steeg (90+1.) die Tore zum 3:0-Sieg für den Sportclub. Die Löwen waren nicht chancenlos, konnten aber ihre Möglichkeiten nicht in Torerfolge ummünzen.

Der KSV Hessen musste auf den gesperrten Frederic Brill verzichten, für ihn rückte Sergej Evljuskin ins defensive Mittelfeld. Lucas Albrecht spielte in der Innenverteidigung, Jan Erik Leinhos kam im Mittelfeld zum Einsatz.
Und eben dieser Jan Erik Leinhos hatte in der 26. Minute Pech, als sich ein schöner Heber von ihm über Torwart Marvin Geng hinweg auf die Latte senkte. Kurz danach gab es Elfmeter für die Gastgeber: Nach einem Foul an Keven Schlotterbeck zeigte Schiedsrichter Timo Gerach auf den Punkt, Felix Roth verwandelte zum 1:0.
Die zweite Halbzeit war lediglich 180 Sekunden alt, als Rico Wehrle zum 2:0 traf. Der KSV steckte nicht auf, kam durch Lucas Albrecht und Sebastian Szimayer zu ordentlichen Chancen, die aber nicht den Weg ins Freiburger Tor fanden. Besser machten es die Gastgeber: In der Nachspielzeit traf Pedro Rodas-Steeg zum Endstand. Am Ende waren die Freiburger zu stark für die Löwen, auch wenn die Niederlage zu hoch ausfiel.
Bereits am kommenden Samstag (14 Uhr) kommt es zum nächsten Heimspiel, wenn die Stuttgarter Kickers im Auestadion gastieren.

O.Zehe / M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.