Starke Mannschaftsleistung bringt Bergshäuser Sieg



Werbung

Hier regiert die FSV! Eine auf ganzer Linie erfolgreiche Teamleistung zeigte die erste Damenmannschaft der FSV Bergshausen am vergangenen Samstag, 30.09. in der eigenen Halle – das Team auf dem Feld kämpfte gegen die junge Mannschaft des VC Wiesbaden, die Auswechselspielerinnen feuerten an bis zur Heiserkeit und der Trainer puschte seine Damen bis an die Leistungsgrenze – mit Erfolg! Einen 3:2 Sieg konnten die Damen einfahren!
Nach zwei Niederlagen in den vergangenen zwei Partien hatten sich die Elfen einiges vorgenommen, motiviert und mit dem Ziel vor Augen startete man in den ersten Satz. Direkt zu Beginn konnte man das gegnerische Team mit druckvollen Aufschlägen zu Fehlern bewegen. Es schien, als sei der Kopf endlich wieder freier und auch die Angriffe konnten variabel platziert werden. Aber Wiesbaden wehrte sich – die Mädels brachten ein ums andere Mal bereits verloren geglaubte Bälle zurück auf die Seite der FSV Damen. Aber die Einstellung und Stimmung auf und neben dem Feld stimmte und brachte den ersten Satzerfolg: 25:15.
Und dann auf einmal schaltete sich in Satz 2 wieder der Kopf ins Spielgeschehen ein und Wiesbaden fand immer besser ins Spiel. Platzierte Angriffe der Gegnerinnen setzte die Elfen mächtig unter Druck, auch wenn die Annahme um Libera Tanja Schulz-Wulf gut die Bälle nach vorne brachte, fiel es den Angreiferinnen schwerer die Bälle direkt zu verwerten. Trainer Thorsten Vockenroth sah sich gezwungen, einen Doppelwechsel zu vollziehen. Leider rettete das auch nicht mehr den Satz, mit einem glücklichen 17:25 für Wiesbaden wechselte man die Seiten.
Konzentriert ging es im dritten Satz ans Werk, starke Blockaktionen auf allen Positionen verunsicherten die Wiesbadener Angreiferinnen. Es gelang eins ums andere Mal, den Ball in die Mitte des Feldes zu legen oder longline zu schlagen. Die Stimmung auf der Tribüne puschte die Damen noch weiter voran. Der Siegeswille auf allen Positionen war ungebrochen und kämpferische Rettungsaktionen förderten die tolle Stimmung. Das brachte auch den Erfolg: 25:18 für die Elfen.
Im vierten Satz sollte der Sack zugemacht werden – leichter gesagt als getan. Zu viele Unkonzentriertheiten im Block und zu wenig Selbstvertrauen im Angriff machten Wiesbaden wieder stark. Der Coach vollzog dann noch einen taktischen Wechsel – sehr effektiv und erfolgreich sprang Babsi Grünewald für das Team in die Presche und brachte die Annahmen und die Abwehr perfekt nach vorne. Leider fehlte am Ende das kleine Quäntchen zum Sieg – mit 22:25 zog man in den 5.Satz.
Zähne zusammenbeißen und das eigene Spiel konsequent durchziehen hieß es nun und das spürte man bei allen Teammitgliedern! Starke Aufschläge, eine rundum tolle Abwehrleistung und die starken Angriffe sowie erfolgreiche Blockaktionen brachten den Spielgewinn und wichtige Punkte für die Oberligasaison: 15:11 zeigte die Anzeigetafel am Ende!
Man hat sich als Team gemeinsam durchgekämpft, füreinander stark gemacht und sich zusammen gefreut! Kann es etwas schöneres im Mannschaftssport geben? Wir glauben nicht! Nun kann man zwei spielfreie Wochenenden nutzen, um die Akkus wieder aufzuladen und im Training an einigen Dingen zu arbeiten und zu verinnerlichen. Am 22.11. spielt das Team dann wieder auswärts gegen die TV Waldgirmes!
Mannschaft: Albrecht, U., Dehnert, T., Grünewald, Ba., Grünewald, Bi., Korell, N., Krug, J., McNamara, K., Naumann, B. M., Pollmann, L., Reißig, L., Sander, J., Schulz-Wulf, T., Steinbach-Krug, A., Selle, C., Spiller, S., Wieja, C.; Trainer: Vockenroth, T.

L.Reißig/M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.