Teil des Innenbandes von MT-Linksaußen Allendorf gerissen – bis zu sechs Wochen Pause

MT_22_Michael-Allendorf_PortraitWie bereits vermeldet, hatten sich im letzten Spiel des Jahres der MT Melsungen beim TV Emsdetten gleich zwei weitere Akteure der Nordhessen verletzt. Torwart Mikael Appelgren riss sich die Hand erneut an der gleichen Stelle auf, wie Anfang Oktober im Derby gegen Wetzlar. Die klaffende Wunde wurde noch im Emsdettener Krankenhaus genäht. Zweiter Pechvogel in dieser Begegnung war Michael Allendorf. Dem Linksaußen fiel beim Einlaufen an den Kreis ein gegnerischer Spieler unglücklich ins Bein.

Die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiteten sich indes nicht, wie die heutige Kernspinuntersuchung ergab. „Michaels Innenband am rechten Knie ist zum Teil gerissen. Es wird konservativ behandelt, eine Operation ist also nicht notwendig. Wenn alles glatt verläuft, kann er nach fünf bis sechs Wochen wieder spielen“, so die Prognose von MT-Mannschaftsarzt Dr. Gerd Rauch.

Das wäre ziemlich genau der Zeitpunkt, an dem die Rückrunde nach der EM-bedingten Ligapause fortgesetzt wird. Das erste Spiel im neuen Jahr bestreitet die MT Melsungen vor eigenem Publikum am 8. Februar gegen den TBV Lemgo. Dann dürften auch die anderen Rekonvaleszenten, Mikael Appelgren und Nenad Vuckovic (bei ihm musste nach dem Spiel gegen Lübbecke ein abgerissenes Band am Daumen wieder angenäht werden), wieder einsatzbereit sein.

Trotz Glück im Unglück ist es für Michael Allendorf bitter, nun seinen Einsatz im Nationalteam zu verpassen. Der Linksaußen war für die beiden Länderspiele Mitte Januar in Tunesien aufgestellt.

Sein Pendant auf der rechten Seite, Johannes Sellin, der sich vor dem Spiel gegen Lübbecke eine Bänderdehnung im Sprunggelenk zugezogen hatte, wird hingegen der Einladung von Bundestrainer Martin Heuberger nachkommen können. Sellin steht im Aufgebot des DHB-Teams für das Vier-Nationen-Turnier vom 3. bis 5. Januar in Dortmund, Krefeld und Oberhausen.

Quelle: Bernd Kaiser

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.