Trotz Niederlage brauchen sich die Damen I der FSV Bergshausen nicht verstecken

DSC_4792Es war das angekündigte Kopf-an-Kopf-Rennen auf höchstem Niveau in dieser Landesliga-Hinrunde. Sowohl die Spielerinnen von der TS Bischofsheim als auch die Damen der FSV Bergshausen kämpften bis zum letzten Atemzug um jeden Punkt. Letztendlich konnten die Bischofsheimerinnen ihre Fehlerquote besser kontrollieren. „Es war ein tolles Spiel. Ich bin sehr stolz auf die Spielerinnen, die durchaus gezeigt haben, dass sie zurecht mit an der Tabellenspitze stehen.“, zeigt sich Trainer Dietmar Gottschlich zufrieden. Vor allem die druckvollen Aufschläge sowie die gute Block- und Feldarbeit brachte die FSV immer wieder nach vorn. Gute Leistungen im ersten Satz konnten auch die Außenspielerinnen Kristina Afanasjev und Neria Hotho vorweisen. An diese erarbeiteten Stärken knüpfen die Bergshäuserinnen beim nächsten Heimspieltag, am 29.11.2014, 15.00 Uhr in eigener Halle, an. In der Rückrunde gilt es noch einige Punkte zu holen. Für Unterstützung können alle Fans sowohl am Samstag bei den Damen als auch am Sonntag bei den Herren der FSV in der Sporthalle vor der Söhre im Kampf um Punkte sorgen.

 

Text: Petzold   Foto: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.