Viel Schatten und wenig Licht bei der ersten Heimniederlage des KSV



Werbung

adsc_4239Das geht jetzt aber zu weit: spart man jetzt schon beim Flutlicht-Licht? Die erste Halbzeit hatte nicht nur beim Spiel des KSV viel Schatten. Es gibt so Tage an denen nichts klappen will.

Das war nichts, KSV! Vor 1.512 Zuschauern im Auestadion gab es am Mittwochabend ein 0:2 gegen den FC Homburg. Die Tore für die Saarländer erzielten Thierry Steimetz (17.) und der eingewechselte Andre Kilian in der Nachspielzeit. Zudem ärgerlich: Frederic Brill und Tobias Damm mussten bei den ohnehin ersatzgeschwächten Löwen verletzt raus.

Bei den Löwen fehlte der verletzte Nicolai Lorenzoni, dafür spielte Steven Rakk auf der linken Außenbahn.
Den besseren Start in die Partie hatten die Saarländer: In der 12. Minute parierte KSV-Torwart Niklas Hartmann einen Freistoß von Timo Cecen, vier Minuten später scheiterte Thierry Steimetz aus guter Position. Kurz danach war es dann doch passiert: Nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld tauchte Steimetz frei vor Hartmann auf und lupfte den Ball unhaltbar ins Netz.
Es lief nicht viel bei den Löwen zusammen, dazu kam Verletzungspech: In der 35. Minute musste Frederic Brill mit muskulären Problemen vom Platz, für ihn wurde Tim Philipp Brandner eingewechselt. In der Halbzeit kam Rolf Sattorov für Kapitän Tobias Damm, der mit einer Oberschenkelverletzung in der Kabine blieb.
In der 53. Minute verhinderte Niklas Hartmann ein weiteres Gegentor, als er gegen Steimetz klärte. Doch dann kam der KSV endlich stärker auf, machte mehr Druck und hatte nun auch durch Rolf Sattorov zwei gute Möglichkeiten.
In der Nachspielzeit erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Andre Kilian das 2:0, als er im Konter Niklas Hartmann keine Chance ließ.
Am Samstag (14 Uhr) müssen die Löwen beim TSV Steinbach antreten, das nächste Heimspiel findet am 1. Oktober (14 Uhr) im Auestadion gegen Hoffenheim II statt.
© Text: O.Zehe/M.Kittner                   Fotos: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.