Badefreuden statt Zirkuswagen

.

Tiger aus Hessen genießen ihr Leben in Südafrika

Tiger Douglas schwimmt im Teich (c) VIER PFOTEN, Bogdan Baraghin

Tiger Douglas schwimmt im Teich (c) VIER PFOTEN, Bogdan Baraghin

Im November 2013 brachte VIER PFOTEN sechs Tiger aus dem Zirkus Starlight Fischer vom hessischen Weilburg nach LIONSROCK in Südafrika. Im Zirkus waren sie jahrelang in zwei enge Transportwagen eingesperrt; im Großkatzenrefugium leben sie nun in zwei großen Freigehegen.
Während Tiger in der freien Natur als Einzelgänger unterwegs sind, beschäftigen sich die Brüder aus dem Zirkus Starlight gerne miteinander. Sie toben miteinander und nehmen gemeinsam ein Bad im Teich.

Hildegark Pirker, Leiterin der Tierschutzabteilung in LIONSROCK:
„Sie haben sich sehr gut eingelebt. Wie alle Tiger lieben sie Wasser und verbringen viel Zeit damit, im Pool zu schwimmen und zu spielen.“

Beide Tigergruppen pflegen eine respektvolle Nachbarschaft: Shir-Khan, der Chef unter den Brüdern, verbringt viel Zeit damit, Khan auf der anderen Seite des Zaunes zu taxieren und die Grenze zu bewachen. Solche Dominanzgesten kümmern Tigerin Radja weniger.

logo-vier-pfoten „Sie hat ein freundliches Gemüt und ist sehr verspielt“, sagt Hildegard Pirker. „Wenn wir füttern, springt sie vor Freude in die Luft und ist stets die Erste, die sich ein Stück Fleisch schnappt.“

Nach Jahren der Langeweile und Enge ist die Welt der sechs Taunus-Tiger Dank VIER PFOTEN nun endlich im Gleichgewicht. Sie genießen ihre Freiheit, sind aktiv und gesund.

 

Vier Pfoten

(CB)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.