Kürzlich entdeckter Pilz nach Witzenhausen benannt

Pflanzenwissenschaftler der Universität Kassel haben zwei neue Pilzarten entdeckt. Eine der beiden neuen Arten benannten sie nach Witzenhausen, Sitz des agrarwissenschaftlichen Fachbereichs der Universität. Die beiden Pilze leben in Wirtspflanzen und wirken sich auf bestimmte dieser Pflanzen wachstumsfördernd aus. Es handelt sich um zwei neue Spezies der Gruppe Fusarium solani, einer Form von Mikropilzen, die im Gewebe von Wirtspflanzen leben.

» Weiterlesen