Gesundheitsamt informiert: Ständige Impfkommission empfiehlt Impfung gegen Gürtelrose

  Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt seit Dezember 2018 allen Personen ab 60 Jahren, sich gegen Gürtelrose impfen zu lassen. Menschen mit einer erhöhten Gefahr, an einer Gürtelrose zu erkranken, wird zur Impfung bereits ab dem 50. Lebensjahr geraten. Dazu gehören zum Beispiel Patientinnen und Patienten mit rheumatoider Arthritis, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen oder

» Weiterlesen