Auch Stress begünstigt Herpes

Baierbrunn (ots) – Die optimale Therapie gegen Herpes sollte nicht nur die Viren bekämpfen, sondern auch Stress abbauen. Denn nicht nur Infekte oder UV-Strahlung bringen die Lippenbläschen zum Erblühen, sondern auch negative Gefühle wie Angst, Ekel und psychischer Stress. „Dann werden vermehrt Stresshormone ausgeschüttet, welche die zelluläre Immunabwehr unterdrücken“, erklärt Angelika Buske-Kirschbaum, Professorin für Biopsychologie an der Technischen Universität Dresden,

» Weiterlesen

Fieber nicht zu früh unterdrücken

Baierbrunn (ots) – Wer bei Fieber zu schnell zu senkenden Medikamenten greift, unterläuft das körpereigene Abwehrsystem gleich mehrfach. „Zum einen dämpfen Fiebersenker wichtige Immunreaktionen, sodass Betroffene länger mit dem Infekt zu kämpfen haben“, erklärt Apotheker Bernhard Eiber aus Roth im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. „Zum anderen unterdrücken die Mittel die Krankheitssymptome. Der Patient fühlt sich fitter, als er eigentlich ist.“ Dem

» Weiterlesen

Augendruck senken – Entspannungsübungen und Schlaf erfreuen das Sehorgan

Baierbrunn (ots) – Entspannungsübungen helfen, den Augeninnendruck zu senken und die Blutversorgung des Sehnervs zu verbessern. „Das kann den Krankheitsfortschritt bei grünem Star hinauszögern“, erläutert der Direktor der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Regensburg, Professor Horst Helbig, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Ob Meditation, Musiktherapie, Hypnose, bestimmte Yoga-Praktiken oder autogenes Training – es eignet sich alles, was Stress und

» Weiterlesen

Keine Überdosierung riskieren

Zerkleinern von Tabletten kann gefährliche Folgen haben Baierbrunn (ots) – Bei manchen Tabletten birgt das Zerkleinern vor dem Schlucken gesundheitliche Risiken. Darauf weist das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ hin. Damit Patienten nicht so oft an die Einnahme von Tabletten denken müssen, verpacken Arzneimittelhersteller die Wirkstoffe bei bestimmten Präparaten so, dass sie über einen längeren Zeitraum an den Körper abgegeben werden. Wenn

» Weiterlesen

Der böse Bruder des Placebos

Wie uns der Nocebo-Effekt krank macht und was wir dagegen tun können Baierbrunn (ots) – Einbildung kann nicht nur heilen, sondern auch krank machen. Wie das Placebo basiert auch der Nocebo-Effekt auf der Erfüllung einer Erwartung, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ berichtet. Beim Nocebo kann das Studieren des Beipackzettels krank machen, man hat Schmerzen ohne Ursache, Arzneien wirken schlechter oder

» Weiterlesen

Reiseapotheke: Medikamente gegen Insektenstiche können Leben retten

Hamburg (ots) – Wer sich im Urlaub viel draußen aufhält, packt üblicherweise Anti-Mückenspray in seine Reiseapotheke. Insektenschutz sollte aber über die Abwehr von Mücken hinausgehen. Denn vom Gift der Stichinsekten wie Wespen- und Bienen geht eine häufig unterschätzte Gefahr aus: Knapp drei Millionen Deutsche reagieren darauf allergisch. „Jeden Sommer sterben in Deutschland etwa 20 Personen an einem sogenannten anaphylaktischen Schock

» Weiterlesen

Zwei Drittel aller Kinder haben gelegentlich Magen-Darm-Beschwerden

Berlin (ots)Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen sind die häufigsten Verdauungsprobleme, unter denen Kinder leiden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens forsa im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Befragt wurden 460 Eltern von Kindern unter 12 Jahren zu Beschwerden im Lauf des vergangenen Jahres. Nur ein Drittel aller Kinder (36 %) hatte laut Wissen der Eltern keine Verdauungsprobleme.

» Weiterlesen

Zahnfleischtaschen an Zahnimplantaten sind ein Alarmsignal –

Zahnfleischtaschen an Zahnimplantaten sind ein Alarmsignal – Die Peri-Implantitis lässt Zahnimplantate wackeln Kassel – 29. Januar 2015. Zahnimplantate sind sehr hilfreich und aus einer modernen Behandlung nicht mehr wegzudenken. Aber ähnlich wie bei der Parodontitis des natürlichen Zahnes, kann mangelnde Pflege durch eine bakterielle Infektion des Zahnfleischs zu einer gefährlichen Peri-Implantitis bei Implantatträgern führen. Eine Peri-Implantitis geht einher mit der

» Weiterlesen

Jeder siebte Hesse über 65 nimmt potenziell gefährliche Pillen

Frankfurt am Main, 5. August 2014. Fast jeder siebte Hesse über 65 hat im vergangenen Jahr mindestens ein Medikament verschrieben bekommen, das insbesondere bei älteren Patienten stärkere oder häufigere Nebenwirkungen hervorrufen kann. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK). Diese Medikamente stehen auf der sogenannten „Priscus‑Liste“. Es handelt sich dabei um 83 Arzneimittelwirkstoffe, die für Senioren potentiell ungeeignet

» Weiterlesen
1 2