70 Jahre Israel: Kassel zeigt Flagge

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Staatsgründung wurde heute vor dem Kasseler Rathaus erstmals die israelische Flagge gehisst. „Mit dem Hissen der israelischen Flagge zeigen wir unsere Solidarität mit dem jüdischen Staat und setzen ein Zeichen gegen Antisemitismus. Die Stadt Kassel und ihre Bürgerinnen und Bürger gratulieren dem israelischen Volk und den Menschen in unserer Partnerstadt Ramat Gan zum 70-jährigen

» Weiterlesen

Mädchenchor aus schwedischer Partnerstadt Västerås singt zum Luciafest

Die schwedische Lichterkönigin Lucia und ihre Sternenmädchen aus Kassels Partnerstadt Västerås werden am Sonntag, 4. Dezember, Kassel besuchen und unter anderem bei einem Konzert um 16 Uhr in derKasseler Karlskirche zu Gast sein. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine Spende zugunsten der Kasseler Flüchtlingshilfe gebeten. Bei dem Konzert ist der Mädchenchor Westra Aros Vox, Västerås Kulturskola zu hören.

» Weiterlesen

Konzert zum Luciafest in der Karlskirche Kassel

Es ist schon zu einer Tradition in der Kasseler Adventszeit geworden: auch in diesem Jahr wird wieder wie in Schweden das Luciafest Einzug halten. Der Mädchenchor Carlforsska gymnasiets vokalensemble mit seiner Dirigentin Ellinor Carlsson aus Kassels Partnerstadt Västerås singt bei seinem Konzert in der Karlskirche beliebte schwedische Lucia- und Weihnachtslieder. Das Konzert findet am Sonntag, 6. Dezember, ab 17 Uhr

» Weiterlesen

Russische Berufsschullehrer qualifizieren sich in Kassel

Kassel Fünf Berufsschullehrer aus dem russischen Jaroslawl nehmen zurzeit an einem dreiwöchigen Bildungsprojekt in ihrer Partnerstadt Kassel teil. Die Ziele des Qualifizierungsprogramms sind das Kennenlernen der Grundzüge des Systems zur Berufsbildung und der methodisch-didaktischen Vielfalt in Deutschland. Darüber hinaus sollen den Berufsschullehrern aus Jaroslawl Impulse für niedrigschwellige Veränderungsmöglichkeiten im Schultag an die Hand gegeben werden. Die Projektpartner Stadt Kassel, Wirtschaftsförderung

» Weiterlesen

Ein Blick in die Zukunft bei der Neujahrsbegrüßung in Baunatal

Automatisches Fahren und Elektromobilität kommen Baunatal. „Wie geht es?“ So lautet die zum Jahresbeginn die sicher meist gestellte Frage und kommt gleich nach der üblichen Begrüßungsfloskel „alles Gute zum neuen Jahr“. Dass die Antwort meist eine Frage des Standortes ist, daran ließ der Bürgermeister Ralf Poschmann von Baunatals Partnerstadt in Thüringen, Sangerhausen, in seinem Grußwort erkennen: „Baunatal ist unsere westlichste

» Weiterlesen