Injas dogumenta 17 Parthenon: gerade erst fertiggestellt und jetzt schon sehr stark abgebaut.

Der bekannteste und auffälligste Beitrag zur documenta 14 läutet das Ende der wohl umstrittensten documenta ein. Am Samstag, den 10. September, wurde das letzte eingeschweißte Buch angebracht. Kaum 24 Stunden war der Parthenon komplett, da durften bereits am Sonntag die ersten „Kunstliebhaber“ sich am Büchertempel bedienen. Sehr cool war die Begegnung mit der Künstlerin Marta Minujin. Die Besuchermassen feierten sie

» Weiterlesen