Die Theater-Comedy für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!

Die Theater-Comedy für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen! CAVEMAN wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Im „magischen Unterwäschekreis“ begegnet Tom, der sympathische Held im  Beziehungsdickicht, seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit  teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die  menschliche

» Weiterlesen

Performances in den Henschel-Hallen, 2.–20. Juli 2017

Die große Fabrikhalle, die einst der Hauptstandort für die Produktion von Henschel-Lokomotiven und -Flugzeugen war, erzeugt ein Echo, das stark in den Performances nachklingt, die in diesem improvisierten Theater dargeboten werden. In der verwitterten, postindustriellen Umgebung erschafft Phia Ménard eine Architektur der Transformation – und verknüpft den Körper der Performer_innen mit dem Baukörper des Theaters zu Räumen und Organismen, die

» Weiterlesen

Im tiefen Tal der Todeskralle. Ein Stück documenta in drei Akten

Freitag, 16. Juni, 20.15 Uhr, tif – Theater im Fridericianum Am Freitag, den 16. Juni, wird „Im tiefen Tal der Todeskralle. Ein Stück documenta in drei Akten“ im tif – Theater im Fridericianum das letzte Mal aufgeführt. Boris von Brauchitsch hat mit „Im tiefen Tal der Todeskralle“ eine wildes, trashiges, absurd-lustiges Stück mit schrägem Personal geschrieben, in der die Kunst

» Weiterlesen

GRIMM! Die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf

Studio Lev Kassel e.V. präsentiert zum letzten Mal GRIMM! Die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf Text: Peter Lund, Musik: Thomas Zaufke Musical mit Nachwuchsdarsteller des Studio Lev Kassel e.V., Musikalische Leitung: Christian Köhn, Inszenierung: Janis Knorr, Choreografie: Anna Winter (Choreografie) Donnerstag, 16. Februar, 11.00 Uhr,  tif – Theater im Fridericianum                             Rotkäppchen will in den Wald. Entgegen

» Weiterlesen

Kulturfabrik Salzmann: Veranstaltungen Februar 2017

Fr 03.02.17 Jam Jam „Winter-Session“ Beginn: 20 Uhr Eintritt frei Ort: Am Kupferhammer @ Panoptikum, Leipziger Straße 407 Veranstalterin: Kulturfabrik Salzmann Alle, die Lust auf Live-Musik haben, sind herzlich eingeladen. Bands, Solistinnen und Solisten aller Musikrichtungen können die offene Bühne für wechselnde 20 Minuten-Sets nutzen. Die Backline steht – inkl. Schlagzeug, Git. Amps, Keyboard, einem Bass und einer Gitarre. Sonstige

» Weiterlesen

Das schönste aus den besten Musicals

Zum 4. Mal: Live vor verzaubernder Kulisse auf der Märchenbühne Gudensberg. Es scheint eine Gudensberger Erfolgsgeschichte zu werden: zum 4. Mal präsentiert die Stadt Gudensberg die „Musicals auf der Märchenbühne“. Am 23. Juli 2016 verwandelt sich die Freilichtbühne im Stadtpark ab 20:00 Uhr in ein Musical-Theater und bietet mit einer farbenprächtigen Lightshow die beeindruckende Kulisse für ein Potpourri aus über

» Weiterlesen

Universität Kassel lädt ein zum Campusfest – Für Uni, Stadt und Region

Universität Kassel lädt ein zum Campusfest – Für Uni, Stadt und Region Am 8. Juli feiert und präsentiert sich die Uni Kassel mit einem großen Campusfest im neuen Campus Center am Holländischen Platz. Mit dem Programm wendet sich die Hochschule gezielt auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region. Die Universität bietet am Freitag, den 8. Juli, Wissenschaft

» Weiterlesen

Theater des Ostens: HöhenRausch – Theater auf Stelzen

Kulturfabrik SalzmannTheater des Ostens Sa 09.07.2016 XXaLice HöhenRausch – Theater auf Stelzen Beginn:  22 Uhr | Einlass: 21 Uhr Eintritt: 10 € | ermäßigt: 5 € Ort: Am Kupferhammer @ Panoptikum, Leipziger Straße 407 Veranstalterin: Kulturfabrik Salzmann   … ab ins Wunderland folgt dem weißen Hasen in eine Welt voller Zauber und Tanz. In der Theaterperformance XXaLice verwandeln Wesen aus

» Weiterlesen

Geld macht nicht glücklich – jedenfalls nicht immer

Theater Baunatal-Großenritte mit „und ewig rauschen die Gelder Baunatal. Wie sagt man es seiner Ehefrau, wenn der Job bei den Stadtwerken Baunatal plötzlich weg ist? Für Erich Schwan nicht nur eine Frage der Scham gegenüber der eigenen Gemahlin, sondern eine existenzielle Entscheidung. Das Arbeitslosengeld reicht nicht, um den Lebensstandard zu halten. Durch einen Zufall bekommt Herr Schwan Unterstützung vom Staat.

» Weiterlesen
1 2