ZDF überträgt Heiligsprechung Mutter Teresas live / „sonntags“ und „ZDF spezial“ berichten aus Rom

462px-MotherTeresa_094

Von © 1986 Túrelio (via Wikimedia-Commons), 1986 /, CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2247034

Als Höhepunkt im Jahr der Barmherzigkeit spricht Papst Franziskus Mutter Teresa heilig. Das ZDF berichtet über die Feierlichkeiten auf dem Petersplatz am Sonntag, 4. September 2016, ab 10.00 Uhr in einem „ZDF spezial“. Um 10.30 Uhr beginnt der feierliche Gottesdienst. Moderiert wird die Live-Übertragung von „heute in Europa“-Moderator Andreas Klinner und Michaela Pilters, Leiterin der ZDF-Redaktion „Kirche und Leben/katholisch“. Zuvor nimmt bereits das ZDF-Magazin „sonntags“ ab 9.30 Uhr die Heiligsprechung zum Anlass, um nach einem „gelungenen Leben“ zu fragen. Aus Sicht der katholischen Kirche ist das Leben der Friedensnobelpreisträgerin und Heiligen hierfür ein gutes Beispiel. „sonntags“ stellt Menschen vor, die wie Mutter Teresa in ihrem Leben eine Kehrtwende erfahren und dadurch ihre „Berufung“ gefunden haben.
Als Agnes Gonxha Bojaxhiu wurde Mutter Teresa am 26. August 1910 in Skopje geboren. Mit 18 Jahren trat sie bei den Loretoschwestern ein, legte in Indien die Ordensgelübde ab und unterrichtete Töchter aus gutem Hause. Die unmenschlichen Bedingungen, unter denen die Ärmsten direkt neben ihrer Haustür lebten, ließen ihr aber keine Ruhe. Sie gründete ihren eigenen Orden und kümmerte sich fortan um Kranke und Sterbende. Ihr selbstloser Dienst machte die Schwester im weißen Sari mit dem blauen Band bald weltweit bekannt. Bei allem Engagement und tiefer Frömmigkeit kannte Mutter Teresa aber auch starke Glaubenszweifel, die sie nicht verbarg und die sie anderen Menschen nahbar machten.

ZDF Presse und Information

 

(CB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.